Abo
  • Services:
Anzeige
Die Ultrastar SS330 ist an ein SAS-Interface angebunden.
Die Ultrastar SS330 ist an ein SAS-Interface angebunden. (Bild: HGST)

Ultrastar SS300: HGST stellt TLC-SSDs für Enterprise-Kunden vor

Die Ultrastar SS330 ist an ein SAS-Interface angebunden.
Die Ultrastar SS330 ist an ein SAS-Interface angebunden. (Bild: HGST)

Beim Lesen fast genauso schnell wie MLC-Flash: Die neuen SAS-SSDs von HGST für den Serverbereich können auch mit TLC-Flash bestellt werden, der auf dem Papier gute Leistungswerte bringt. Das Problem ist die Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb.

Die Western-Digital-Tochter-HGST hat eine neue SSD vorgestellt, die über die im Serverbereich viel genutzte SAS-12-GBit/s-Schnittstelle angebunden ist. Die Ultrastar SS300 im 2,5-Zoll-Format soll hohe Übertragungsraten erreichen. Das Laufwerk wird je nach Modell mit MLC-3D-NAND-Flash oder TLC-3D-NAND-Flash im 2,5-Zoll Gehäuse hergestellt. Bei der Fertigung kooperiert HGST mit dem Chiphersteller Intel. Wahrscheinlich werden die Flash-Zellen vom Partnerunternehmen hergestellt.

Anzeige
  • HGST Ultrastar SS300 (Bild: HGST)
  • Das Datenblatt der Platte (Bild: HGST)
Das Datenblatt der Platte (Bild: HGST)

Im Detail gibt HGST eine sequentielle Leserate bei 128-KByte-Blöcken von 2.100 MByte pro Sekunde beim MLC-Modell und 1.200 MByte pro Sekunde beim TLC-Modell an. Bei den IOPS im Lesen sind beide Varianten hingegen gleichauf: 400.000 Operationen schaffen sie zu bewältigen. Die Schreibraten unterscheiden sich mit 2.050 MByte pro Sekunde zu 1.250 MByte pro Sekunde deutlich. Gerade im Lesen überschreiten beide Flash-Speicher die theoretische Leistungsgrenze der SAS-Schnittstelle von 12 GBit/s, sie ist also ein Flaschenhals.

Hohe Zuverlässigkeit und fünf Jahre Garantie

HGST gibt unabhängig von den verwendeten Flash-Zellen einen MTBF-Wert von 2,5 Millionen Stunden im 24-Stunden-Betrieb an. Das ist im Vergleich zu Verbrauchermodellen mit etwa einer Million Stunden ein guter, für Enterprise-Modelle ein durchschnittlicher Wert. Allerdings unterscheidet sich die maximale Petabytes-Written-Angabe je nach Flash-Technik. MLC-Modelle kommen auf 7 bis 59 PBytes, während TLC-Modelle maximal 14 PBytes erreichen. Die Garantie liegt für alle Modelle bei fünf Jahren, oder bis der PBytes-Written-Wert erreicht wird.

Die maximale Leistungsaufnahme der Ultrastar SS300 ist mit angegebenen 14 Watt relativ hoch, zumindest im Vergleich zu Verbrauchermodellen. Enterprise-PCIe-SSDs von HGST wie die Flashmax PCIe liegen mit 25 Watt deutlich darüber.

Eine Preisangabe zu den Modellen macht HGST nicht. Unter 32 Modellen mit verschiedenen Flash-Bausteinen und Kapazitäten kann ausgewählt werden. Die gewünschte Konfiguration kann auf Anfrage über Drittanbieter bestellt werden. Der Preis für Modelle mit TLC-Flash dürfte deutlich unter MLC-Flash-Platten liegen.


eye home zur Startseite
bebbo 20. Mai 2017

Eine Platte die nur beschrieben wird, kann man auch durch eine Scheibe Toast ersetzen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. macom GmbH, München
  2. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  2. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)
  3. 8,58€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  2. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  3. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  4. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  5. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  6. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  7. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  8. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  9. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  10. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: nächste Hololens, wo ist die momentane Hololens?

    Emulex | 06:53

  2. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Dennisb456 | 06:52

  3. Re: USB Anschluss

    Peter Brülls | 06:44

  4. Re: DSLRs?

    ArcherV | 06:38

  5. Re: Andersherum: Wieso nicht das Unternehmen...

    oleurgast | 05:16


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel