Abo
  • Services:
Anzeige
Ultrastar He12
Ultrastar He12 (Bild: HGST)

Ultrastar He12: HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

Ultrastar He12
Ultrastar He12 (Bild: HGST)

Die Ultrastar He12 mit 12 TByte Kapazität soll in den nächsten Wochen verfügbar sein. Die HGST-Festplatte nutzt acht Platter in einem mit Helium gefüllten Gehäuse und kostet 700 Euro.

Die Wester-Digital-Tochter HGST hat die Verfügbarkeit der Ultrastar He12 für Mai 2017 angekündigt. Die Festplatte weist eine Kapazität von 12 Terabyte auf, also etwas mehr als die bisherigen 3,5-Zoll-Modelle mit 10 Terabyte. Im Inneren der HDD rotieren acht Platter, die mit herkömmlicher PMR-Technik (Perpendicular Magnetic Recording) statt wie einige kleinere Ableger mit überlappenden Spuren (Shingled Magnetic Recording) arbeiten.

Anzeige

Wie üblich wird auch die Ultrastar He12 mit Sata-6-GBit/s- und SAS-12-GBit/s-Schnittstelle angeboten, die Platter rotieren mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Beide Versionen können mit einer Sektorengröße von 4K oder 512e betrieben werden. HGST nennt eine typische Leserate von 255 MByte pro Sekunde und eine Schreibrate von 243 MByte die Sekunde. Die Leistungsaufnahme der Sata-Version beträgt 5,3 Watt im Leerlauf und typische 7,2 Watt unter Last. Das SAS-Pendant benötigt mit 6,1 und 9,8 Watt mehr Energie.

Laut Hersteller werden die Ultrastar He12 derzeit an die Auslieferungslager versendet und sollen in den nächsten Wochen verfügbar sein. Erste Listungen bei Online-Händlern sprechen von 700 Euro für das Sata-Modell. Die Ultrastar He10 kostet momentan rund 500 Euro. Beide Festplatten weisen eine Garantie von fünf Jahren auf. In den kommenden Monaten möchte HGST noch eine Ultrastar He14 mit 14 Terabyte und SMR-Technik veröffentlichen.

  • Eine Ultrastar He14 soll noch 2017 folgen. (Bild: WD)
  • Funktionsweise von PMR (Bild: WD)
  • Funktionsweise von SMR (Bild: WD)
  • Funktionsweise von HAMR (Bild: WD)
Eine Ultrastar He14 soll noch 2017 folgen. (Bild: WD)

Ein weiterer Hersteller mit einer 12-Terabyte-Festplatte im Angebot ist Seagate. Die entsprechende Enterprise Capacity HDD ist allerdings noch nicht im Handel erhältlich. HGST und Seagate arbeiten an Modellen mit HAMR-Technik (Heat Assisted Magnetic Recording), um die Kapazität weiter zu steigern. Western Digital rechnet 2019 mit ersten HAMR-basierten Festplatten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  2. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Fehlerquote (False Positives) bei rund 0,3...

    Topf | 16:18

  2. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    luckyrings | 16:13

  3. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    Schnarchnase | 16:08

  4. Re: Bandbreite statt Datenvolumen

    sofries | 16:06

  5. Re: Hass und Angst ausnutzen

    Schnarchnase | 16:06


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel