• IT-Karriere:
  • Services:

Ultrasharp UP2715K: Dell senkt Preis für ersten 5K-Monitor vor Marktstart

Noch bevor das erste PC-Display mit 5.120 x 2.880 Pixeln verfügbar ist, macht Dell es billiger. In den USA soll das Gerät unter 2.000 US-Dollar kosten, Mitte Dezember 2014 kommt es auch in Deutschland auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Dell Ultrasharp 27 Ultra HD 5K
Der Dell Ultrasharp 27 Ultra HD 5K (Bild: Dell)

Dells neuer IPS-Monitor Ultrasharp UP2715K mit 5K-Auflösung wird nicht wie vom Hersteller ursprünglich angegeben 2.500 US-Dollar kosten. Dies sagte das Unternehmen PC World. Vielmehr soll das Gerät nun zu einem Preis von unter 2.000 US-Dollar angeboten werden. Einen Grund nannte Dell nicht, aber es ist mehr als wahrscheinlich, dass das Unternehmen auf die Preisgleichheit mit Apples iMac Retina reagiert hat: Er bietet ebenfalls ein 27-Zoll-Display mit 5.120 x 2.880 Pixeln, aber zusätzlich noch einen kompletten Computer.

Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. ABS Team GmbH, Bovenden

Direkt vergleichbar sind beide Geräte dennoch nicht, denn die spiegelnde Frontscheibe der iMacs stört manche Anwender. Das Display des UP2715K ist matt, zudem bietet der Dell-Monitor Kalibrierfähigkeit mit eine Farbtabelle (LUT) von 12 Bit. Angesteuert wird das Display dann aber weiterhin mit 10 Bit pro Farbkanal, nur die Anpassung, beispielsweise an Printvorlagen, ist nach der Kalibrierung genauer.

Der Ultrasharp empfiehlt sich damit vor allem für professionelle Bild- und Videobearbeitung an schnellen Workstations. Die hohe Auflösung kann dabei unter anderem dafür genutzt werden, ein 4K-Video ohne Skalierung zu schneiden, wobei noch genügend Platz für die Bedienelemente der Software bleibt.

Wie Dell Golem.de sagte, soll der Monitor Mitte Dezember 2014 auch in Deutschland angeboten werden. Einen Preis wollte das Unternehmen auch auf Nachfragen nicht nennen. Ob das Display also für die von anderen Medien berichteten 1.800 Euro erhältlich ist, bleibt damit weiterhin unklar - auch weil der US-Preis noch nicht genau feststeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bosch Küchenmaschine für 129,90€, Kaspersky Internet-Security für 29,49€)
  2. (u. a. Anker Wireless Powerbank 10000mAh Qi-zertifiziert für 31,99€, Anker PowerPort+ Atom III...
  3. 77€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.829,00€, Trust Trino...

mgutt 22. Feb 2015

16:10 wirst Du nicht mehr erleben. Aber 32 Zoll mit 5K und 16:9 reicht denke ich auch...

jo-1 15. Nov 2014

fehlt Dir was? Zu viel Zeit in Folge zu weniger Aufträge? Meine MACs funktionieren ohne...

videospieler 11. Nov 2014

Schade, dass es da noch nichts gibt auf dem Markt. Möchte es als HiDPI Retina Monitor am...

Arkarit 07. Nov 2014

Für mich wäre es Luxus. Den ich allerdings durchaus zu schätzen wüsste. Von Größe und...

MarioWario 07. Nov 2014

Für Foto und Video ist ein Glossy-Display OK, aber in der Tat würde ich auch kein Apple...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /