Ultragear 45GR95QE: LGs großer OLED-Monitor hat einen Biegeradius von nur 80 cm

45 Zoll ist der LG Ultragear 45GR95QE groß. Das OLED-Panel ist zudem mit 800R sehr stark gekrümmt. Er eignet sich mit 240 Hz für Games.

Artikel veröffentlicht am ,
LG baut einen großen 21:9-Monitor mit OLED-Panel.
LG baut einen großen 21:9-Monitor mit OLED-Panel. (Bild: LG)

Nicht nur Corsair baut einen 45 Zoll großen Widescreen-Bildschirm mit LG-Panel. Auch LG selbst macht sich den eigenen OLED-Vorrat zu Nutze und stellt den Ultragear OLED Gaming Monitor 45GR95QE vor. Die Krümmung des Panels ist auf 800R festgelegt und lässt sich nicht wie beim Corsair-Panel dynamisch ändern.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
Detailsuche

Der LG-Monitor zählt damit zu den Monitoren mit der stärksten Krümmung. Mit nur 80 cm Radius ist er wesentlich mehr abgerundet als etwa der Samsung Odyssey Neo G9 mit einem 1000R-Panel (1 Meter Radius). Zudem gibt es bisher nur wenige OLED-Panels im 21:9-Format, noch weniger sind es in 45 Zoll.

WQHD und 240 Hz

Wie der Corsair Xeneon Flex kann auch der LG-Monitor auf 45 Zoll Bilddiagonale 3.440 x 1.440 Pixel darstellen. Außerdem wird eine Bildfrequenz von 240 Hz inklusive VRR versprochen. Zusammen mit den OLED-Subpixeln, die typischerweise recht schnell schalten, sollten auch ruckartige Bewegungen in Games ohne nennenswerte Schlieren dargestellt werden. Ein Nachteil von OLED könnten aber die dynamische Helligkeitsanpassung und geringere Helligkeit im Vergleich zu LCD sein. Es sollen zumindest 98,5 Prozent des DCI-P3-Farbraumes abgedeckt werden.

  • LG Ultragear 45GR95QE (Bild: LG)
  • LG Ultragear 45GR95QE (Bild: LG)
  • LG Ultragear 45GR95QE (Bild: LG)
LG Ultragear 45GR95QE (Bild: LG)

Angesteuert wird das Panel mittels Displayport 1.4. Alternativ gibt es zwei HDMI-2.1-Ports. Weiterhin können zwei USB-3.2-Gen1-Ports und eine 3,5-mm-Klinke genutzt werden. Das Panel wird zudem an einen ergonomischen Standfuß gehängt. Dieser lässt sich um 110 Millimeter in der Höhe, um 20 Grad in der Schwenkung und um 17 Grad in der Neigung verstellen.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der 45GR95QE soll auf der kommenden IFA 2022 ebenfalls ausgestellt werden. Bisher nennt LG allerdings noch keine Preise oder Verfügbarkeiten für den Monitor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gorden 30. Aug 2022 / Themenstart

Ah gut zu wissen. Bleibe aber lieber bei 2x16:9 da ich die gebogenen nicht so toll finde.

Termuellinator 30. Aug 2022 / Themenstart

Entspricht ziemlich genau 32" 1440p, was hier vor mir steht - iich kann da nichts von...

JouMxyzptlk 29. Aug 2022 / Themenstart

Ob das bei einem MONITOR auch so aktiv sein wird? Bei den TVs-als-Monitor ist es etwas...

M.P. 29. Aug 2022 / Themenstart

Leider gibt es kein Foto in der Draufsicht. Mir sieht das etwas komisch aus. Irgendwie...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /