Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Blade Stealth Late 2016
Das neue Blade Stealth Late 2016 (Bild: Razer)

Ultrabook: Razer aktualisiert das Blade Stealth mit Kaby Lake

Das neue Blade Stealth Late 2016
Das neue Blade Stealth Late 2016 (Bild: Razer)

Die zweite Generation von Razers Blade Stealth nutzt Intels neue Kaby-Lake-Chips und soll so bei mehr Leistung eine längere Akkulaufzeit erreichen. Neben dem Ultrabook schaffen es endlich auch das 14-Zoll-Razer-Blade und die Core-Grafikbox nach Deutschland.

Parallel zum neuen Blade Pro hat Razer eine überarbeitete Version des Blade Stealth angekündigt, die anders als die erste Generation des Ultrabooks auch hierzulande verfügbar sein soll. Das zweite Razer Stealth ist weiterhin ein 12,5-Zoll-Gerät mit einem Touch-Display, das auf Igzo-Transistoren setzt. Der Bildschirm löst entweder mit 2.560 x 1.440 oder mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf. Neu ist der Core i7-7500U, ein Kaby-Lake-Chip, den Razer mit bis zu 16 GByte an LPDDR3-1866-Speicher kombiniert.

Anzeige

Das Modell mit 1440p-Display wird mit einer 128-, einer 256- oder einer 512-GByte-SSD ausgeliefert. Das 4K-UHD-Stealth ist einzig mit 512 GByte oder 1 TByte erhältlich; alle Flash-Drives sind per PCIe angebunden und nutzen das NVMe-Protokoll. Razer verbaut zwei USB-3.0-Typ-A-Ports und einen USB-Type-C-Anschluss für Thunderbolt 3. Ein SD-Kartenleser fehlt, der HDMI-2.0-Ausgang wird per Converter-Chips aus einem internen Displayport generiert.

Razers Blade Stealth misst 321 x 206 x 13 mm und wiegt 1,29 kg. Der Akku fällt mit 53,6 Wh etwas größer aus als beim Vorgänger, die Laufzeit soll bei bis zu neun Stunden liegen. Aufgeladen wird es via USB-Type-C per 45-Watt-Netzteil oder Razers neuer Power-Bank, die 12.800 mAh aufweist. Der USB-Type-C-Port eignet sich auch für die Core-Grafikbox, die Razer einzeln für 600 Euro verkauft. Zusammen mit dem Blade Stealth sind es 450 Euro, das Ultrabook kostet mindestens 1.100 Euro - bis 27. November legt Razer eine Orochi samt Kabuto bei, Maus und Pad kosten zusammen 110 Euro.

  • Blade Stealth (Bild: Razer)
  • Blade Stealth (Bild: Razer)
  • Blade 14 Zoll (Bild: Razer)
  • Blade 14 Zoll (Bild: Razer)
  • Blade 14 Zoll (Bild: Razer)
  • Blade 14 Zoll (Bild: Razer)
Blade Stealth (Bild: Razer)

In Nordamerika schon etwas länger verfügbar ist die 2016er-Version des Razer Blade mit 14 Zoll. Das kommt zu einem Preis von 2.000 Euro aufwärts endlich nach Deutschland. In ihm stecken ein Core i7-6700HQ mit vier Kernen, bis zu 16 GByte RAM und bis zu 1 TByte Flash sowie eine Geforce GTX 1060. Das Display gibt es matt mit 1080-Auflösung oder mit Touch mit 3.200 x 1.800 Pixeln.

Ein Testmuster liegt uns vor, gleiches gilt für das Razer Blade von 2015.


eye home zur Startseite
tribal-sunrise 11. Dez 2016

Gibt es eigentlich einen Test speziell für Razer Core? Wäre mal interessant wie sich die...

Plasma 21. Okt 2016

Um die Frage kurz selbst zu beantworten, in einem der Videos auf Youtube sieht man...

Cok3.Zer0 21. Okt 2016

USB C bietet nach der Spezifikation m.E. 5V für Smartphones/Tablets und 20V für Laptops...

flow77 20. Okt 2016

http://www.razerzone.com/de-de/store/razer-blade



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. LWL-Wohnverbund Paderborn/Gütersloh, Paderborn
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  3. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    amagol | 01:06

  2. Re: geschicktes Marketing

    ms (Golem.de) | 00:58

  3. Re: Warum der i3 ein Erfolg wird

    quasides | 00:58

  4. Re: 80% LTE Abdeckung

    Stepinsky | 00:56

  5. Re: CPU Befehlssätze

    ms (Golem.de) | 00:52


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel