Abo
  • Services:

Ultra High Resolution DLC für Fallout 4: 58 GByte Download für wenig

Wer sich die hochauflösenden Texturen für die PC-Version von Fallout 4 herunterlädt, sieht nur bei manchen Pixeltapeten einen Unterschied. Spieler mit 4-GByte-Grafikkarten sollten den DLC nicht nutzen, da das Streaming ansonsten für mehrere Sekunden eine Matschoptik produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Power-Rüstung aus Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen
Eine Power-Rüstung aus Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Seit heute Nacht ist das kostenlose Ultra High Resolution DLC für die PC-Version von Fallout 4 verfügbar. Das hatte Bethesda vor einigen Tagen angekündigt und bei uns für hochgezogene Augenbrauen gesorgt: Wahnwitzige 58 GByte gilt es herunterzuladen, denn exakt so groß sind alle Dateien, die anschließend auf der Festplatte oder SSD liegen. Das Spiel belegt somit insgesamt - ohne Mods - rund 83 GByte, die grafischen Unterschiede fallen aber gering aus.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Obacht: Die Screenshots in der Galerie liegen im Vollbild in 3.840 x 2.160 Pixeln als verlustfrei komprimierte PNG-Dateien vor, damit keine Artefakte die direkten Vergleiche ad absurdum führen.

  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Fallout 4 mit Standard-Texturen (Screenshot: Golem.de)
  • Die Hi-Res-Texturen finden sich unter Mods. (Screenshot: Golem.de)
Fallout 4 mit Hi-Res-Texturen (Screenshot: Golem.de)

Wir haben mit einer Geforce GTX 1080 mehrere Spielstände ohne und mit dem Ultra High Resolution DLC geladen und verglichen: Offenbar hat Bethesda schlicht alle Texturen nahezu oder vollständig unkomprimiert zur Verfügung gestellt. Bei einigen ist aus der Nähe eine höhere Schärfe erkennbar, und es sind mehr feine Details vorhanden - das war es aber auch schon. Das Spiel belegt in 4K-UHD mit TAA rund 6,9 statt 3,7 GByte Videospeicher.

Mit der Nvidia-Grafikkarte ändert sich an der Leistung nichts, der verwendete Core i7-6900K hat jedoch teils Probleme mit dem Streaming, was sich in einem kurzen Stocken äußert. Wer eine Grafikkarte mit 4 oder weniger GByte Videospeicher nutzt, sollte die Hi-Res-Texturen ignorieren. Mit einer Radeon RX 470 brauchen die meisten Pixeltapeten mehrere Sekunden, bis sie in voller Auflösung geladen werden, was hässlich ist und irritiert. Übrigens: Mit dem Patch 1.9 wurde offenbar die Schattensichtweite reduziert.

Für The Elder Scrolls 5 Skyrim hatte Bethesda 2012 übrigens ebenfalls High-Res-Texturen veröffentlicht. Der DLC fiel damals mit 3 GByte vergleichsweise winzig aus, der optische Unterschied war aber größer als bei Fallout 4 heute.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 19,95€
  3. 19,99€
  4. 24,99€

Sharra 08. Feb 2017

Es gibt aber einen markanten Unterschied zwischen: - wird entwickelt, und kurz vor...

blariog 08. Feb 2017

Oh, die werde ich mal suchen und installieren. Bei FO3 finde ich die Texturen teils schon...

bioharz 08. Feb 2017

AMD macht das auch mit der rx 480 und der delta compression. Die rx 480 hat ja nur 256bit...

shazbot 08. Feb 2017

...eine Art Community-Auswahl geben, bei der Leute aus der Modding-Szene die Texturen...

JouMxyzptlk 08. Feb 2017

Die Fallout 4 Texturen waren schon relativ hoch aufgelöst im Vergleich zu Skyrim. Jetzt...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /