Abo
  • Services:
Anzeige
Einer der ersten 4K-Blu-ray-Player kostet hierzulande 800 Euro.
Einer der ersten 4K-Blu-ray-Player kostet hierzulande 800 Euro. (Bild: Panasonic)

Wo ist Sony? Kommt die Playstation 4K vielleicht gerade wegen der 4K-Blu-ray?

Wir erinnern uns: Sony hat seinerzeit der Blu-ray einen enormen Vorteil gegeben, indem es mit der Playstation 3 eine stattliche Anzahl von Blu-ray-Playern in die Haushalte brachte. Zwar war es alles andere als sinnvoll, eine Playstation 3 als Filmabspielgerät zu verwenden, doch den wenigsten dürfte damals bewusst gewesen sein, was für ein Energieverschwender Sonys Konsole beim Decodieren von Videos war. Je nach Playstation-Modell liegt die Leistungsaufnahme beim 15- bis 30fachen dessen, was heutzutage ein Standalone-Player für unter 100 Euro an elektrischer Leistung aufnimmt. Eigentlich ein Wahnsinn.

Anzeige

Und der könnte sich wiederholen. Denn was könnte man machen, solange man keinen Zugriff auf effiziente Decoder-Chips hat? Plausibel wäre die Brute-Force-Methode. Statt eines hochspezialisierten Decoder-Chips verwendet man pure Rechenleistung, um die neuen Datenträger zu decodieren. Auch die ersten Blu-ray-Player waren aus diesem Grund fast PCs. Und Sony hätte die Möglichkeit, genau das umzusetzen, denn die Rechenleistung der Playstation war vergleichsweise hoch und das Design nicht nur weitgehend fertig, sondern auch etabliert. Wie sehr sich dann die Leistungsaufnahme von der eines dedizierten Players unterscheidet, ist die große Frage, denn die erste Generation der Abspielgeräte ist mit über 30 Watt (Panasonic: 26 Watt, Samsung: 34 Watt) auch nicht gerade sparsam im Betrieb.

Playstation 4K statt dediziertem Sony-Ultra-HD-Blu-ray-Player

Eine Playstation 4K, die den aktuellen Gerüchten zufolge sehr wahrscheinlich ist, würde für Sony gleich zwei Probleme lösen: Der frühere Vorzeige-Unterhaltungskonzern hätte endlich den bisher fehlenden Player und einen leichten Weg für die Verbreitung.

Ein paar Anpassungen sind notwendig

Sony könnte also ziemlich schnell der dritte Hardwareanbieter werden, ohne aufwendiges Hardwaredesign vorzunehmen. Ein bisschen besseres HDMI, ein gegebenenfalls schnellerer Prozessor und ein angepasstes Interface müssten ausreichen.

Für den Kunden stellt sich das so dar: Er hat Interesse an einem Blu-ray-Player und vielleicht noch keine Playstation. Nun hätte er beides, und Sony verdient nicht nur an Filmen Geld. Statt 500 Euro in einen Blu-ray-Player zu stecken, der kaum einer Hardwaremittelklasse entspricht, kauft der Kunde einfach eine PS4K und zahlt über die Stromrechnung einen Aufpreis. Denn die Konsole dürfte nur wenig teurer werden als eine reguläre Playstation. Es wäre sogar denkbar, diese irgendwann zur Standard-SKU zu machen und alle anderen abzuverkaufen.

Und so hilft Sony auch der neuen Blu-ray bei der Verbreitung, bis die Hardwareauswahl größer wird. Es wäre zudem ein guter Schachzug: Sony könnte etwas Neues im Konsolenbereich verkünden und so Microsoft und Nintendo ärgern.

Ob es so weit kommt, weiß natürlich nur Sony. Sinnvoll wäre das Vorgehen, aber wir können hier nur spekulieren und uns darüber wundern, dass Sony zum Start des neuen Blu-ray-Formats nur Software hat.

 Ultra-HD-Blu-ray-Disc: Fehlstart mit 4K-ChaosBei der Software sieht es besser aus 

eye home zur Startseite
Atalanttore 18. Apr 2016

Wie viel Geld ich früher für Filme verschwendet habe, die in ein paar Jahren sowieso im...

highks 17. Apr 2016

Ob 4K nun bei welcher Diagonale und welchem Abstand was bringt, wird auch viel von der...

robinx999 15. Apr 2016

Kommt übrigens drauf an auch wenn es wohl ein Sonderfall ist und erst mal nur Zahlen aus...

HubertHans 12. Apr 2016

Es findet so oder so eine Dynamikkompression statt. Chroma sagt dir was?

picaschaf 10. Apr 2016

Das sind 1,5 Cent pro Film an Strom. Selbst wenn jemand dauerhaft non Stop Filme schaut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zielpuls GmbH, München
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Frontantrieb...

    Steffo | 09:45

  2. Re: Auch Zusteller haben ein Recht auf Privatsphäre!

    Theoretiker | 09:45

  3. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Der Supporter | 09:44

  4. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Theoretiker | 09:43

  5. der Wagen verkauft sich gut?

    acl | 09:40


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel