Abo
  • Services:
Anzeige
Ultra-Broadband Forum 2015
Ultra-Broadband Forum 2015 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

GBit kommt auf vielen Wegen

Anzeige

Gigaband wird im Festnetz, im TV-Kabelnetz und Hybrid kommen: G.fast gilt als Nachfolgestandard von VDSL2 und verspricht Datenraten von 1 GBit/s und mehr und arbeitet im Frequenzbereich von 2,2 bis 106/212 MHz. In der zweiten Generation von G.fast wird der Bereich noch einmal auf 212 MHz erweitert, um Datenraten von bis zu 2 GBit/s zu erreichen. In der Schweiz nutzt Swisscom bereits G.fast-Technik von Huawei. Die Technik ist jedoch auf bestimmte Längen der Kabel begrenzt. Mit Glasfaser sind diese Datenraten überall zu erreichen. In Neubauten in China ist FTTH bereits überall ein Standard.

In einem auf Koax und Glasfaser basierenden Kabelnetz soll sich mit Docsis 3.1 eine Datenübertragungsrate von über 1 GBit/s erreichen lassen. Technicolor führte kürzlich einen Interoperabilitätstest mit seinem ersten Modem für den neuen Kabelnetzstandard durch. Das Modem MediaAccess TC4400 soll 2 GBit/s im Download erreicht haben. Huawei bietet auch Docsis-3.1-Ausrüstung für Kabelnetzbetreiber. Der Standard Docsis 3.1 ist fertig und die Chips auch, aber wann er breit herauskommt, ist noch ein Geheimnis. "Einige TV-Kabelnetzbetreiber arbeiten aggressiv an Docsis 3.1", sagte ein Huawei-Manager, ohne Namen nennen zu können, "da die Firmen ihren Vorsprung vor der Konkurrenz nicht verlieren wollen."

Die Deutsche Telekom will ihren Kunden in drei Jahren mit Hybridzugängen eine Datenübertragungsrate von bis zu 550 MBit/s bieten. Ein All-IP-basiertes Netz sei dazu die Grundlage. Das erklärte Martin Bouchard, Senior Vice President Technik bei der Telekom Deutschland, auf einem Workshop zur Umstellung auf All-IP im März 2015. Dies will die Telekom durch den von den Netzausrüstern angekündigten technischen Fortschritt bei LTE und beim Vectoring erreichen. Hybrid hat Huawei zusammen mit der Telekom entwickelt.

 Ultra-Broadband Forum 2015: Huawei arbeitet an GBit für 90 Prozent aller Haushalte

eye home zur Startseite
Dominik_Fu 11. Sep 2015

ich weiß dass wir in unserem einfamilienhaus am rande wiens forever stuck on 30 mbits dsl...

Anonymer Nutzer 10. Sep 2015

Will ich was in HD kauf ich mir trotzdem die DVD allein schon damit das unproblematisch...

plutoniumsulfat 10. Sep 2015

Der Provider wälzt die Kosten ohnehin gem auf dem Kunden um. Damit sind wohl die...

Anonymer Nutzer 10. Sep 2015

Je nachdem wie mein Vertrag nun geändert wird (bekam widersprüchliche Angaben xD) bekomm...

plutoniumsulfat 09. Sep 2015

Na, die Anzahl spielt auch eine Rolle, wenn auch eine Schirmung besser wäre.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. T-Systems International GmbH, Aachen
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Ach Bioware....

    Ember | 17:18

  2. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    derdiedas | 17:17

  3. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    DonKamillentee | 17:17

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    gaym0r | 17:08

  5. Re: Finde ich gut

    User_x | 17:07


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel