Abo
  • Services:
Anzeige
Ultra-Broadband Forum 2015
Ultra-Broadband Forum 2015 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

GBit kommt auf vielen Wegen

Anzeige

Gigaband wird im Festnetz, im TV-Kabelnetz und Hybrid kommen: G.fast gilt als Nachfolgestandard von VDSL2 und verspricht Datenraten von 1 GBit/s und mehr und arbeitet im Frequenzbereich von 2,2 bis 106/212 MHz. In der zweiten Generation von G.fast wird der Bereich noch einmal auf 212 MHz erweitert, um Datenraten von bis zu 2 GBit/s zu erreichen. In der Schweiz nutzt Swisscom bereits G.fast-Technik von Huawei. Die Technik ist jedoch auf bestimmte Längen der Kabel begrenzt. Mit Glasfaser sind diese Datenraten überall zu erreichen. In Neubauten in China ist FTTH bereits überall ein Standard.

In einem auf Koax und Glasfaser basierenden Kabelnetz soll sich mit Docsis 3.1 eine Datenübertragungsrate von über 1 GBit/s erreichen lassen. Technicolor führte kürzlich einen Interoperabilitätstest mit seinem ersten Modem für den neuen Kabelnetzstandard durch. Das Modem MediaAccess TC4400 soll 2 GBit/s im Download erreicht haben. Huawei bietet auch Docsis-3.1-Ausrüstung für Kabelnetzbetreiber. Der Standard Docsis 3.1 ist fertig und die Chips auch, aber wann er breit herauskommt, ist noch ein Geheimnis. "Einige TV-Kabelnetzbetreiber arbeiten aggressiv an Docsis 3.1", sagte ein Huawei-Manager, ohne Namen nennen zu können, "da die Firmen ihren Vorsprung vor der Konkurrenz nicht verlieren wollen."

Die Deutsche Telekom will ihren Kunden in drei Jahren mit Hybridzugängen eine Datenübertragungsrate von bis zu 550 MBit/s bieten. Ein All-IP-basiertes Netz sei dazu die Grundlage. Das erklärte Martin Bouchard, Senior Vice President Technik bei der Telekom Deutschland, auf einem Workshop zur Umstellung auf All-IP im März 2015. Dies will die Telekom durch den von den Netzausrüstern angekündigten technischen Fortschritt bei LTE und beim Vectoring erreichen. Hybrid hat Huawei zusammen mit der Telekom entwickelt.

 Ultra-Broadband Forum 2015: Huawei arbeitet an GBit für 90 Prozent aller Haushalte

eye home zur Startseite
Dominik_Fu 11. Sep 2015

ich weiß dass wir in unserem einfamilienhaus am rande wiens forever stuck on 30 mbits dsl...

Anonymer Nutzer 10. Sep 2015

Will ich was in HD kauf ich mir trotzdem die DVD allein schon damit das unproblematisch...

plutoniumsulfat 10. Sep 2015

Der Provider wälzt die Kosten ohnehin gem auf dem Kunden um. Damit sind wohl die...

Anonymer Nutzer 10. Sep 2015

Je nachdem wie mein Vertrag nun geändert wird (bekam widersprüchliche Angaben xD) bekomm...

plutoniumsulfat 09. Sep 2015

Na, die Anzahl spielt auch eine Rolle, wenn auch eine Schirmung besser wäre.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 9,99€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  2. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  3. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  4. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  5. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  6. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  7. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  8. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  9. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  10. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Raspi Zero

    ulink | 15:50

  2. Re: Folgen der Ignoranz

    Niaxa | 15:50

  3. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn...

    lear | 15:48

  4. Re: Ob das eine Steigerung ist kann man nicht...

    M.P. | 15:47

  5. Re: Diese Megabanner sind zum kotzen

    Sybok | 15:46


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel