• IT-Karriere:
  • Services:

Die Welt von Ultima 6 wirkt riesig, ist es aber nicht

Um nicht erneut die Lust am Spiel zu verlieren, greife ich zu einer Maßnahme, die eigentlich meiner Ehre widerspricht: Ich schaue in eine Komplettlösung. Genauer gesagt suche ich nach einer Karte von Britain, damit ich die Stadt Stück für Stück erkunden kann. Als ich diese erstmals vor Augen habe, ändert sich meine Sichtweise gegenüber Ultima 6 schlagartig: In Wahrheit ist das alles gar nicht so groß!

Stellenmarkt
  1. BEHG HOLDING AG, Berlin
  2. neo Management Services GmbH & Co. KG, Krailling Raum München

Im Ernst: Hätte ich anno 1990 einfach mal die Stadt auf Karopapier gezeichnet, dann hätte ich wohl nicht so schnell aufgegeben. Mit einer solchen Übersicht ist es nämlich ein Leichtes, jeden Ort der Reihe nach abzuhaken und sämtliche Bewohner gründlich auszufragen.

Zunächst erinnere ich mich an eine kleine Maus namens Sherry, die sich im Südwestzimmer des Schlosses aufhält. Auch wenn die bunte Pixelgrafik des Spiels heute noch durchaus Flair hat, ist das Auffinden des Tiers ein kleines Ärgernis. Schließlich ist es magere sechs Pixel lang sowie drei Pixel breit und hockt auf einem dunkelbraunen Stuhl, auf dem es kaum zu sehen ist.

Allerdings weiß ich noch ganz genau: Das Gespräch mit Sherry lohnt sich, denn ich kann den Nager für meine Party rekrutieren! Dafür brauche ich nur etwas Käse, den ich wiederum in der Speisekammer finde.

Wozu man eine Maus in einem epischen Rollenspiel mit Mittelalterflair benötigt? Um durch kleine Löcher zu huschen und wichtige Geheimräume zu entdecken! Zudem - das sei schonmal verraten - entpuppt sich Sherry als recht kompetente Kämpferin, der ich sogar eine Steinschleuder anvertrauen kann.

Nebenbei erwähnt, darf ich mit dem Segen von Lord British sämtliches Hab und Gut plündern, das sich in seinem Schloss befindet. Die Erlaubnis ist wichtig, weil ich sonst gleich vom Spiel als Dieb abgestempelt werde und Karma verliere. Sinkt dieses wiederum unter einen bestimmten Wert, kann ich beispielsweise meine Charaktere nicht aufleveln.

Während meiner Erkundungstour entdecke ich automatisch den Schrein des Mitleids, der nur ein paar Meter weiter östlich der Stadt aufgebaut ist. Vor Ort überfallen mich sogleich die nächsten Gargoyles, wobei zwei von ihnen deutlich größer sind und mich mit flächendeckenden Zaubern angreifen.

Das Kampfsystem von The False Prophet gefällt mir nicht

Ernüchtert stelle ich fest: Das Kampfsystem in Ultima 6 gefällt mir immer noch nicht so gut wie das aus den Vorgängern. Es wirkt aufgrund der bunten, aber kontrastarmen Grafik eher konfus als taktisch. Deshalb belasse ich es bei der Voreinstellung und steuere nur den Avatar direkt, während meine Mitstreiter unter einer simplen Befehls-KI agieren.

Die Gargoyles sind erneut schnell besiegt. Das reicht zur Befreiung des Schreins jedoch nicht aus; er wird obendrein von einer Art Energiefeld blockiert, das ich irgendwie abschalten muss. Zum Glück erfahre ich von den Bewohnern eines nahe gelegenen Dorfes des Rätsels Lösung: Ich benötige die Rune des Schreins und muss in einem Gebet das passende Mantra aufsagen.

  • In den eher trostlosen Dungeons von Ultima 6 stoßen wir ab und an auf grünen Schleim, der sich im Kampf stetig weiter ausbreitet. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Bei der Befreiung der Schreine kommt es stets zu einem Kampf gegen ein halbes Dutzend Gargoyles. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Wie in den meisten Ultima-Spielen heilt Lord British den Avatar frei Haus. Sogar die Wiederbelebung ist umsonst, sollte der Held zwischendurch ins Gras beißen. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Solche Situationen sind selten, aber amüsant: Wer in der Bar von Jhelom die falschen Themen anspricht, der sorgt für eine Rauferei unter den Gästen und sollte schleunigst das Weite suchen. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Um die kleinen Inseln jenseits des Festlands besuchen zu können, sollte man sich über kurz oder lang ein fesches Schiff besorgen. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Der alte Kompagnon Shamino sieht in The False Prophet Serienschöpfer Richard Garriott verblüffend ähnlich - was umso mehr verwirrt, weil sich Garriot eigentlich bereits in Form von Lord British verewigt hat. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Während das Charakterbild von Sherry unglaublich süß ist, geht die kleine Maus in der Spielgrafik völlig unter. Tipp: Sie hockt nahezu unsichtbar links neben der blauen Kristallkugel. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Ab und an sollte man einen Händler aufsuchen und die vielen erbeuteten Waffen verkaufen, um anschließend mit dem Geld nützlicheres Werkzeug zu erstehen. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Spoiler-Alarm: Im Laufe der Geschichte entpuppt sich der eine oder andere Gargoyle als erfreulich gesprächig. Deshalb endet das Finale nicht in einem blutigen Showdown, sondern läuft auf eine versöhnlichen Kooperation zwischen den roten Kreaturen und der menschlichen Rasse hin. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
  • Diese Wahrsagerin stellt uns mehrere Gewissensfragen, deren Antworten massiven Einfluss auf unsere Stärke, Geschicklichkeit und Intelligenz haben. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)
Bei der Befreiung der Schreine kommt es stets zu einem Kampf gegen ein halbes Dutzend Gargoyles. (Bild: Origin Systems / Screenshot: Medienagentur plassma)

Sowohl Mantra als auch Rune erhalte ich wiederum in Britain, also mache ich mich auf den Rückweg. Dummerweise sind die Gargoyles ebenfalls zurückgekehrt und bringen mich diesmal richtig in Bedrängnis: Einer der Burschen paralysiert mich, weshalb die Treffer gleich doppelt so hart ausfallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wiedersehen mit Lord BritishDie Dungeons sind ein Schwachpunkt des Spiels 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  2. 31,99€
  3. 23,99€

cruse 10. Jul 2020

jo ist aber trotzdem empfehlenswert. im gog Forum gibt's auch einen link für die...

DarkVamp 06. Jul 2020

ScummVM nutzt MUNT als Emulation. Ohne die ROLAND ROMs geht es nicht. Und die Emulation...

CptBeefheart 06. Jul 2020

sieh eigentlich ganz nett aus und geht in eine ganz andere Richtung als Shroud: https...

Lightkey 06. Jul 2020

Wie zu den meisten Titeln aus der Ultima-Serie, gibt es mit Nuvie auch für Ultima VI ein...


Folgen Sie uns
       


    •  /