Abo
  • IT-Karriere:

Nvidia Turing: Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Per Machine Learning Kanten zu glätten, bringt in der Praxis bessere Bildraten, wie Final Fantasy XV zeigt. Nutzer können sich davon jetzt auch im derzeit preiswerteren 3DMark-Benchmark überzeugen - Turing-Grafikkarte vorausgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
DLSS glättet Kanten sehr effizient.
DLSS glättet Kanten sehr effizient. (Bild: UL)

Die Benchmarkentwickler von UL ergänzen das Programm 3DMark um Deep Learning Super Sampling (DLSS), welches Nvidia mit seinen Turing-Grafikkarten eingeführt hat. Der Benchmark misst die Leistungs- und Bildqualitätsunterschiede der neuen Technik im Vergleich zu anderen Anti-Aliasing-Algorithmen wie Temporal Anti Aliasing (TAA). Das neue DLSS nutzt Machine Learning, um ein Bild mit definierteren Kanten neu zu rendern - mit dem Ziel, die Treppchenbildung zu verringern. Die Technik ist allerdings momentan nur auf Nvidia-Grafikchips der Turing-Serie verfügbar.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

In einem Vergleichsvideo zeigt UL, dass DLSS Objektkanten so rendert, dass generell der Eindruck eines schärferen Bildes entsteht. Der Hersteller nutzt dazu die Benchmark-Szene eines Raumschifflandemanövers, die auch für das Testen von Raytracing herhält. Im praktischen Einsatz ist die Technik bisher kaum verbreitet.

Einzig Final Fantasy XV hat sie integriert - und das nur bei einer voreingestellten 4K-Auflösung. DLSS skaliert unbekannte niedriger aufgelöste Bilder hoch und rechnet sie mit dem vortrainierten Deep-Learning-Algorithmus inklusive glatter Kanten um. Das bringt einen Leistungsgewinn von etwa 20 Prozent im Vergleich zu TAA, welches ein Bild zudem spürbar weichzeichnet. DLSS scheint dieses Problem nicht zu haben.

Es ist kein Zufall, dass UL die Neuerung zum Zeitpunkt des chinesischen Neujahrsfestes ankündigt. Es ist eine gute Werbeaktion, um den Benchmark 3Dmark zum sechsten Geburtstag der Software für 85 Prozent weniger Geld auf der Spieleplattform Steam anzubieten. Synthetische Benchmarks sind aber in einigen Fällen von der Realität entfernt, die Ergebnisse daher mit Vorsicht zu betrachten. Zudem sind ein aktueller Nvidia-Treiber und zwingend eine Grafikeinheit der RTX-Serie, RTX-Quadro-Serie oder RTX-Titan-Serie erforderlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)

yumiko 06. Feb 2019

Die beste Schärfe ist doch in unbehandelter Auflösung. Das beste (qualitative) AA...

Porterex 05. Feb 2019

Da haben sich wieder zwei gefunden. Siehe : https://www.golem.de/0305/25645.html


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /