Ukrainekrieg: Regierung empfiehlt Einschränkungen für russische Entwickler

Das Bundesinnenministerium soll deutschen Unternehmen empfohlen haben, ihren russischen Entwicklern eingeschränkte Zugangsberechtigungen zu geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Zugriffsrechte sollen angepasst werden.
Zugriffsrechte sollen angepasst werden. (Bild: Pexels)

Sicherheitsbedenken gegen russische Mitarbeiter in Deutschland: Die Bundesregierung verschärfte einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge ihre Bemühungen, Cyberangriffe gegen Deutschland abzuwehren. Deutsche Großunternehmen sollen angesprochen worden sein, die Zugangsrechte ihrer russischen Entwickler einzuschränken. Dem Bericht nach wurden zudem Betreiber kritischer Infrastruktur mit dem gleichen Anliegen kontaktiert.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Lead Consultant (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. IT Systemadministrator Windows (m/w/d)
    GGEW GRUPPEN- GAS- UND ELEKTRIZITÄTSWERK BERGSTRASSE AKTIENGESELLSCHAFT, Bensheim
Detailsuche

Die Telekom sperrte bereits Anfang März 2022 die Zugänge ihrer russischen Beschäftigten zu internen IT-Systemen. Ziel der Maßnahme soll unter anderem die Prävention von Missbrauch gewesen sein.

Russische Mitarbeiter sollen demnach gar nicht erst in eine Situation geraten können, in er sie dem Konzern oder seinen Kunden auf externen Druck hin Schaden zufügen zu könnten.

Die Wirtschaftswoche berichtet, dass 2.000 russische Softwareentwickler, die von Russland aus in andere Länder verlegt wurden, "nicht mehr oder nur noch stark eingeschränkt" auf die von ihnen entwickelte Software zugreifen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grimreaper 25. Apr 2022 / Themenstart

Wie viel Personal braucht man denn, um, sagen wir mal 10.000 Regierungkritiker in eine...

ZerP 25. Apr 2022 / Themenstart

Seinen "Intellekt" so zur Schau stellen, damit macht man sich auch angreifbar ;)

RRZEurope 25. Apr 2022 / Themenstart

Kwt PS in Nordkorea weiss man zumindest vorher was verboten zu sagen ist

User_x 24. Apr 2022 / Themenstart

Jeder der hier mit ausländischen Wurzeln lebt oder selbst im Urlaub irgendwo war, könnte...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. OpenSSF: 150 Millionen US-Dollar sollen Open Source absichern
    OpenSSF
    150 Millionen US-Dollar sollen Open Source absichern

    Amazon, Microsoft, Google und andere wollen das Problem der IT-Security vor allem mit Geld lösen. 30 Millionen US-Dollar dafür stehen schon.

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Framedeck: Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC
    Framedeck
    Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC

    Mainboard und der Akku des Framework Laptop bilden die Grundlage des Framedeck, das seinerseits von einem PC der 80er inspiriert wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /