Ukrainekrieg: Elon Musk fordert Putin zum Zweikampf heraus

Elon Musk will gegen Wladimir Putin antreten. Im Kampf Mann gegen Mann solle es um die Ukraine gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Putin als Judoka
Putin als Judoka (Bild: Jedimentat44/CC-BY 2.0)

Tesla-Chef Elon Musk will für Frieden sorgen. In einem Tweet fordert Musk den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem Kampf auf: Mann gegen Mann. Der Gewinner solle die Ukraine bekommen, schreibt Musk.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) C# / .NET Technische Informatik
    Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
  2. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
Detailsuche

Musk schreibt in einem weiteren Tweet an Putin: "Sind Sie mit diesem Kampf einverstanden?" Verwunderte Nutzer fragten, ob Musk das durchdacht habe, woraufhin dieser mitteilte, dass es ihm absolut ernst sei.

Elon Musk ist mit einem Nettovermögen von 213 Milliarden US-Dollar (Stand: 14. März 2022) der reichste Mensch der Welt. Hinter Musk liegt der Gründer von Amazon, Jeff Bezos, mit einem geschätzten Nettovermögen von 168 Milliarden US-Dollar. Durch den Krieg sind die Kurse beider Aktien eingebrochen, die Reihenfolge ist aber nach Angaben von Forbes immer noch korrekt.

In Episode 1470 des Podcasts Joe Rogan Experience sagte Musk, dass er als Kind Kyokushin-Karate, Taekwondo, Judo und "kurz brasilianisches Jiu-Jitsu" trainiert habe.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Putin hat nach eigenen Angaben Boxen, Sambo und Judo ausgeübt. In Judo wurde er Leningrader Stadtmeister und erhielt nach eigener Aussage mit etwa 18 Jahren den schwarzen Gürtel. Schon seit 2015 wird darüber spekuliert, ob Putin den schwarzen Gürtel gar nicht erworben hat und seine zahlreichen Schaukämpfe in früheren Jahren nur aus Gefälligkeit durchgeführt wurden. Der Judo-Weltverband IJF hat Putin nach Beginn des Ukrainekriegs als Ehrenpräsident und Botschafter der Sportart suspendiert.

Elon Musk hat sich schon mehrmals in den Ukrainekrieg eingemischt und zum Beispiel LKW-Lieferungen von Starlink-Satellitenschüsseln und Zubehör in die Ukraine veranlasst. Für Teslas gibt es zudem kostenloses Supercharging in den westlichen Nachbarländern der Ukraine. Musk wurde zudem von Twitternutzern aufgefordert, Teslas in Russland und Belarus abzuschalten. Musk kam der Bitte nicht nach, äußerte sich dazu aber auch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ach 16. Mär 2022

Geiles Argument : Golem ergänzt die reinen IT-News mit IT-nahen und -verwandten Themen...

leonardo-nav 16. Mär 2022

Soll man machen! Hätte man schon lange in Angriff nehmen sollen. Wobei mir Kenner der...

/mecki78 16. Mär 2022

Dann aber heißt es "der böse Westen hat unseren großen Anführer völlig grundlos...

happymeal 16. Mär 2022

Das ist ja jetzt auch eine eher gewagte Prognose.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  2. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /