Ukrainekrieg: Deutsche Bank holt IT-Experten aus Russland

Während der Ukrainekrieg anhält, baut das Unternehmen ein neues Technologiezentrum in Berlin auf.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Die Deutsche Bank beschäftigte 1.500 Programmierer in Russland.
Die Deutsche Bank beschäftigte 1.500 Programmierer in Russland. (Bild: Justus Menke/Unsplash)

Wie das Handelsblatt berichtet, hat die Deutsche Bank nun eine "mittlere dreistellige Zahl" von Programmierern nach Deutschland geholt.

Stellenmarkt
  1. SQL- und Systemadministrator (m/w/d)
    GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg
Detailsuche

Insgesamt beschäftigte die Deutsche Bank zuletzt rund 1.500 Programmierer an mehreren Standorten in Russland, denen eine Stelle in Deutschland angeboten wurde. Laut Informationen des Handelsblatts ist "eine hohe dreistellige Zahl" an dem Angebot interessiert. Die russischen Fachkräfte werden im neu gegründeten Technologiezentrum in Berlin arbeiten.

Schon in ihrem im April 2022 veröffentlichten Quartalsbericht thematisierte die Deutsche Bank ihre Standorte in Russland. Man habe "Maßnahmen ergriffen, um unser Engagement in diesem Technologiezentrum zu verringern, u. a. durch die Verlagerung von Aktivitäten an andere Standorte." Das Unternehmen befürchte durch die Sanktionen einen Verlust von Technologieressourcen, dem das Angebot an die russischen Fachkräfte nun wohl entgegenwirken soll. Seit 2001 lagert die Deutsche Bank Teile ihrer IT-Entwicklung nach Russland aus.

Fachkräftemangel in Russland verschärft sich

Ein ähnliches Angebot hat auch die Deutsche Telekom ihren russischen Mitarbeitern gemacht. Im April 2022 habe ein Großteil der Beschäftigten das Angebot bereits angenommen, von Standorten außerhalb Russlands zu arbeiten. Dennoch hat die Deutsche Telekom bis zur endgültigen Schließung seiner Standorte im nächsten Jahr weiterhin eine große Anzahl Beschäftigter in Russland.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut dpa hat das Auswärtige Amt bis Anfang Mai 2022 bereits Hunderte Visa für russische Fachkräfte ausgestellt. Seit Beginn des Ukrainekriegs scheint sich der IT-Fachkräftemangel in Russland zu verschärfen, da viele von ihnen das Land verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer Saturn-Flyer • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /