Ukraine: Geheimdienst stoppt Mining auf 3.800 Playstation 4

In der Ukraine ist eine Miningfarm mit 3.800 Playstation 4 aufgeflogen - die gigantische Stromrechnung wurde nicht bezahlt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mining-Farm mit 3.800 Playstation 4 in Winnyzja
Mining-Farm mit 3.800 Playstation 4 in Winnyzja (Bild: Service of Ukraine)

Es müssen nicht unbedingt Grafikkarten sein: Mehrere Personen haben in der ukrainischen Stadt Winnyzja eine Mining-Farm mit 3.800 Playstation 4 betrieben. Das ist auch deshalb ungewöhnlich, weil die Ende 2013 veröffentlichte Konsole mit ihren acht Jaguar-Kernen sowie den 18 Compute Units und 1.152 Shadern auf eine Leistung von gerade mal 1,84 Tflops kommt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Infrastruktur Server / Storage (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. IT-Koordinator (m/w/d) Input-Output-Management im Bereich Beihilfe
    Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe
Detailsuche

Zum Vergleich: Die beispielsweise von chinesischen Minern in den vergangenen Monaten aufgebauten Farmen verwendeten normalerweise aktuelle Grafikkarten von Nvidia, die - im Fall der RTX 3070 - rund 21 Tflops (FP32) schaffen.

Allerdings waren in der ukrainischen Farm neben den Playstation 4 auch 500 nicht näher spezifizierte Grafikkarten und 50 Hauptprozessoren im Betrieb, wie der Inlandsgeheimdienst Sluschba bespeky Ukrajiny (SBU) in einer offiziellen Pressemitteilung schreibt.

Der SBU ist zusammen mit der Polizei auf die Farm aufmerksam geworden, weil diese enorm viel Strom verbrauchte - was die Versorgungssicherheit in der Region gefährdet habe. Außerdem seien die Stromzähler manipuliert worden, sodass sie falsche Angaben gemeldet hätten.

Enorme Stromrechnung nur für Mining

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Tatsächlich hätten die korrekten Monatsrechnungen auf Summen zwischen rund 190.000 und 260.000 US-Dollar lauten müssen, schätzt der Geheimdienst. Wer konkret hinter der Farm steckt, ist nach Angaben des SBU noch nicht final geklärt. Es werde untersucht, ob auch Beschäftigte des örtlichen Stromversorgers beteiligt gewesen seien.

Welche Kryptowährung in der Farm errechnet wurde, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Außerdem gibt es keine Angaben darüber, woher die Massen an Playstation 4 stammen, und welche Software auf den Konsolen lief.

Auf Auktionsplattformen kostet die Konsole je nach Zustand und Alter hierzulande zwischen rund 90 und 180 Euro. Selbst mit dem günstigeren Preis hat also jemand auf Basis mitteleuropäischer Preise rund 350.000 Euro allein für die PS4 investiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Glitti 12. Jul 2021

Die 3070 macht mit 21 Tflops aktuell 3,04¤ am Tag. Eine Playstation würde dann 0,26¤ am...

reset3 12. Jul 2021

Bevor jetzt das zweihunderstemal "Da lief bestimmt Linux drauf" als Antwort kommt: Bei...

norinofu 12. Jul 2021

Hast du bei deinen Überlegungen deutschen oder ukrainischen Maßstab angesetzt? Wenn man...

Garius 11. Jul 2021

Im verlinkten Artikel ist auch von Law enforcenent die Rede. Wahrscheinlich hat der eine...

most 11. Jul 2021

Im Titel steht: "In der Ukraine ist eine Miningfarm mit 3.800 Playstation 4...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Arosno E-Trace: E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb
    Arosno E-Trace
    E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb

    Fahrradfahren im Schnee: Mit dem Arosno-Schneemobil E-Trace ist das dank Raupenantrieb, Pedalen und E-Motor möglich.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /