Abo
  • IT-Karriere:

UI-Toolkit: Google will Flutter für alle

Das UI-Toolkit Flutter soll zusätzlich zu mobilen Plattformen künftig auch im Web und auf Desktops laufen. Möglich machen das Entwicklungen an Browsern und den Systemen, bis zur vollen Unterstützung dauert es wohl aber noch.

Artikel veröffentlicht am ,
Flutter läuft jetzt auch auf dem Nest Hub, der auch als Home Hub bekannt ist.
Flutter läuft jetzt auch auf dem Nest Hub, der auch als Home Hub bekannt ist. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Ankündigung bezeichnet Google selbst als wichtigen Meilenstein: das UI-Framework Flutter soll künftig neben den Mobilbetriebssystemen iOS und Android auch möglichst viele andere Geräte und Plattformen unterstützen. Beginnen soll die Ausweitung von Flutter mit der Unterstützung der Webplattform.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Team GmbH, Paderborn

Möglich sei das vor allem dank der schnellen Entwicklung der Browser in den vergangenen Jahren, die nun Grafiken, Animationen und Text hardwarebeschleunigt darstellen könnten und Javascript so schnell wie möglich gemacht hätten, wie Google schreibt. Die Web-Unterstützung von Flutter soll außerdem in den Progressive Web Apps (PWA) unterstützt werden, die Web-Apps mit Hilfe der Browser auf den Desktop bringen.

Zusätzlich dazu soll es auch eine native Desktop-Unterstützung geben. Das umfasst die Einbindung in die Fenstersysteme oder die Verwendung von Maus und Tastatur zum Steuern der Anwendungen. Begonnen haben diese Arbeiten auf der Chrome-OS-Plattform von Google, künftig soll Flutter auch auf Windows, MacOS und üblichen Linux-Systemen laufen. Noch ist das Projekt aber klar als Experiment gekennzeichnet, so dass noch nicht klar ist, wann Flutter auf Desktops stabil ausgerollt werden kann. Interessierte finden den Code und Anleitungen zur Nutzung auf Github.

Als Beispiel für die angestrebte Portabilität von Flutter verweist Google in seiner Ankündigung außerdem auf die Verwendung des UI-Frameworks in Embedded-Geräten. Einige Beispiele zeigen etwa bereits die Nutzung von Flutter auf dem Raspberry Pi. Ebenso bezeichnet Google seinen neuen Home Hub, auf dem Flutter bereits läuft, als Embedded Platform.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  2. 104,90€
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

pythoneer 08. Mai 2019

Läuft auf dem Nest Home (oder wie das Ding jetzt heißt) denn jetzt eigentlich Fuchsia...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    •  /