UI-Framework: Erste Pläne für Qt 6 vorgestellt

Die kommende Version 6 des UI-Frameworks Qt soll mehr Evolution als Revolution werden. Wichtige Baustellen werden eine Runderneuerung von QML und der Fokus auf neue Grafikschnittstellen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Qt-Projekt hat sich für Version 6 einiges vorgenommen.
Das Qt-Projekt hat sich für Version 6 einiges vorgenommen. (Bild: Qt)

Der Technikchef der Qt Company, Lars Knoll, hat die Pläne für die kommende Version 6 des gleichnamigen UI- und Anwendungsframeworks vorgestellt. Im Gegensatz zum Wechsel von Qt 4 auf Qt 5 soll der Übergang von Qt 5 auf Qt 6 für Entwickler wesentlich weniger störend verlaufen und die kommende Hauptversion soll auch größtenteils kompatibel zu der aktuellen Version werden.

Stellenmarkt
  1. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
Detailsuche

Trotzdem hat sich das Team natürlich einige Änderungen für Qt 6 vorgenommen, die das C++-Softwareprojekt zukunftsfähig machen sollen. Dazu gehört es offenbar, die bisher wichtigsten Techniken noch weiter zu stärken - allen voran QML und Qt Quick, die zum Erstellen von Benutzeroberflächen gedacht sind.

Besseres QML und neues Rendering

So soll QML etwa ein starkes Typensystem bekommen, was große Änderungen am eigenen Code erleichtern soll. Auch soll die mit QML nutzbare Javascript-Engine optional werden, was den Einsatz auf besonders kleinen Geräten bis hin zu Microcontrollern ermöglichen soll. Dank dem Typensystem und einiger weiterer Änderungen soll auch eine einfache Übersetzung von QML in C++ und nativen Code möglich werden.

Die Qt-Entwickler wollen darüber hinaus ihren eigenen Grafikstack grundlegend überholen. In Qt 5 wird noch OpenGL als einheitliche Grafik-API verwendet. Künftig müsse das Qt-Framework aber Vulkan auf Linux, Metal auf MacOS und Direct3D auf Windows unterstützen. Um dennoch nahtlos zwischen diesen Schnittstellen wechseln zu können, soll ein Rendering Hardware Interface erstellt werden, das über die plattformspezifischen Grafikschnittstellen abstrahiert.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler
    14.-15. Oktober 2021, online
  2. Hands-on C# Programmierung
    28.-29. Oktober 2021, online
  3. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Weitere ausführliche Details und geplante Neuerungen finden sich in der Ankündigung von Knoll. Eine erste Version von Qt 6 soll Ende 2020 bereitstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /