Abo
  • Services:

UEFI-Bug: Samsung-Laptop-Treiber in Linux deaktiviert

Wenn der Linux-Kernel UEFI auf einem Laptop von Samsung gestartet wurde, wird der Samsung-Laptop-Treiber deaktiviert. Der Workaround ist nötig, weil im Zusammenspiel des Treibers mit UEFI einige Geräte nicht mehr booteten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Bug in der Firmware und ein fehlerhafter Treiber können Samsungs Ultrabooks unbrauchbar machen.
Ein Bug in der Firmware und ein fehlerhafter Treiber können Samsungs Ultrabooks unbrauchbar machen. (Bild: Samsung Electronics)

Zwei Patches im Linux-Kernel führen dazu, dass der Linux-Treiber samsung-laptop deaktiviert wird, wenn der Linux-Kernel über UEFI gestartet wird. Im Zusammenspiel zwischen dem Treiber und UEFI kommt es zu Fehlern auf einigen Notebooks von Samsung, die sie unter Umständen unbrauchbar machen. Der eigentliche Fehler ist indes noch nicht bekannt.

Treiber stammt von Samsung

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Der Code des Linux-Treibers für Samsungs Laptops stammt vom Hersteller selbst und wurde von Greg Kroah-Hartman eingepflegt. Er zeigte sich in einem Posting auf Google+ überrascht von den berichteten Fehlern. Samsung habe ihm versichert, es sei in Ordnung, wenn der Treiber unter gewissen Umständen auf den Speicher zugreife. "Das Bios muss repariert werden, das ist die einzige Lösung", schreibt er. Kroah-Hartman habe den Fehler jedoch nicht selbst reproduzieren können.

Kaputte Firmware

Zunächst wurde der Fehler in einem Bug-Report auf Ubuntus Launchpad gemeldet. Dort berichten zahlreiche Anwender, dass die Firmware ihrer Laptops nach der Installation von Ubuntu 12.04 und 12.10 mit UEFI nach einem Neustart unbrauchbar war. Einige konnten noch Live-CDs starten und die Firmware neu aufspielen, andere mussten das Gerät zur Reparatur einschicken. Samsung tauschte in solchen Fällen die Hauptplatine aus.

In den Daily Builds von Ubuntu wird bereits der fragliche Treiber deaktiviert, wenn der Linux-Kernel über UEFI gestartet wird. Das ist offensichtlich die bisher sicherste Methode, einen Reparaturfall zu verhindern. Andere Lösungsvorschläge wie das Aktivieren des Compatibility Support Module (CSM) sind solange mit Vorsicht anzuwenden, bis der Fehler eindeutig identifiziert und behoben wurde.

Nicht nur Ubuntu

Da der Treiber samsung-laptop Teil des Linux-Kernels ist, dürften auch andere Linux-Distributionen von dem Fehler betroffen sein. Unter Kroah-Hartmans Google+-Posting berichtet ein Anwender, er habe unter Arch-Linux unter den gleichen Voraussetzungen eine Machine Check Exception erhalten, die nicht mehr auftauchte, als er den Treiber deaktivierte.

Bislang ist bekannt, dass der Fehler in den Geräten 530U3C, NP700Z5C, NP700Z7C, NP530U3C, NP300E5C, NP900X4C und 300E5C von Samsung auftritt. Laut Ubuntu-Entwickler Steve Langasek ist der Fehler bei Samsung bekannt.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ass Bestos 01. Feb 2013

also leuten antworten die den artikel noch nicht mal gelesen haben ist sinnlos. ;-)

Lala Satalin... 01. Feb 2013

Powermanagement, Hintergrundbeleuchtung, etc.


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /