Abo
  • Services:
Anzeige
Der Bootloader Gummiboot für EFI
Der Bootloader Gummiboot für EFI (Bild: Gummiboot)

UEFI-Bootloader: Gummiboot kann mehrere Linux-Kernel starten

Der Bootloader Gummiboot für EFI
Der Bootloader Gummiboot für EFI (Bild: Gummiboot)

Der UEFI-Bootloader Gummiboot ist als Referenzimplementierung gedacht. Er soll mehrere Linux-Kernel oder weitere Bootloader starten können.

Den neuen Bootloader für UEFI tauften die Entwickler Kay Sievers und Harald Hoyer Gummiboot. Er soll als Referenzimplementierung dienen und in erster Linie für den Start verschiedener Linux-Kernel dienen. Alternativ kann Gummiboot auch zusätzliche Bootloader starten.

Anzeige

Die von Gummiboot zum Start angebotenen Linux-Kernel müssen in der EFI-Systempartition liegen und mit der Option CONFIG_EFI_STUB kompiliert worden sein. Damit lässt sich ein Linux-Kernel als EFI-Image direkt starten.

Linux-Kernel liegen auf der EFI-Partition

Zusätzlich müssen weitere für den Linux-Start benötigte Dateien auf der EFI-Systempartition untergebracht werden, etwa das Systemimage Initrd oder andere Bootloader wie Grub, die Gummiboot ebenfalls starten können soll.

Für jeden einzelnen Linux-Kernel muss eine eigene Konfigurationsdatei in der EFI-Partition hinterlegt werden. Die Konfigurationsdateien sollen sich im Syntax an dem bestehenden Bootloader orientieren. Gummiboot liest sie aus und erstellt daraus automatisch einen Eintrag in seinem Startmenü.

Generische Konfigurationsdateien

Wie bei Grub, Lilo oder anderen Bootloadern üblich, kann ein Eintrag als Standard definiert werden, der ohne Zutun des Anwenders gestartet wird. Zusätzlich lässt sich dafür ein Timeout festlegen.

Die Navigation erfolgt ebenfalls über die üblichen Tasten, etwa die Pfeil-auf- und -ab-Tasten für die Navigation im Menü oder die Eingabetaste für den Start einer Auswahl. Kernel- oder Initrd-Parameter lassen sich mit der Taste e oder respektive i anpassen.

Obwohl er von den Red-Hat-Entwicklern Kay Sievers und Harald Hoyer stammt, ist Gummiboot nicht der Bootloader, der künftig mit einer Microsoft-Signatur versehen wird, um Linux mit aktiviertem Secure Boot laden zu können. Dieser trägt den Namen Shim und wird von Matthew Garret entwickelt.


eye home zur Startseite
tilmank 02. Jul 2012

Von UEFI weiß ich nicht viel mangels Erfahrung, aber die dusselige 100MB-Partition...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  3. YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Vodafone, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. inklusive Wonder Woman Comic
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: NUR 1,2 GByte?

    Wallbreaker | 03:24

  2. Re: Darauf ein Glas Wine

    Wallbreaker | 03:02

  3. Re: Lohnt sich Bitcoin mining...

    Bernd Schneider | 02:39

  4. Re: StreamOn gibt's kostenlos dazu (leider)

    tbxi | 02:05

  5. Re: Schlechter Artikel

    DerDy | 01:59


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel