Abo
  • Services:

In Callcentern kann das Aufzeichnen von Gesprächen erlaubt sein

Darüber hinaus kann das Aufzeichnen und Auswerten von Telefongesprächen zur Qualitätskontrolle erlaubt sein, wenn Mitarbeiter im Callcenter tätig sind. Dies ergibt sich aus dem 32. Tätigkeitsbericht des Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg (Seite 147 ff.). Hiernach ist dies unter Umständen während der Anlernphase erlaubt. Im Anschluss daran muss ein hinreichender Anlass bestehen (wie eine Kundenbeschwerde) und die Kontrolle darf nur stichprobenartig erfolgen.

Stellenmarkt
  1. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin
  2. EWM AG, Mündersbach

Die Frage ist, inwieweit der Mitarbeiter hierüber informiert werden beziehungsweise zunächst seine Einwilligung erteilen muss. Nach Auffassung des Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg genügt es, wenn der Arbeitnehmer im Voraus darüber informiert wird; eventuell reicht die Angabe eines bestimmten Zeitraums aus. Demgegenüber ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht strenger und verlangt, dass das Aufzeichnen und Auswerten von Telefonaten nur mit Zustimmung des Mitarbeiters und der Kunden erfolgen darf. Der Mitarbeiter müsse dies zumindest zu Beginn der Tätigkeit pauschal erklärt haben (7. Tätigkeitsbericht vom 03.03.2017 unter Punkt 15.5, Seite 93).

Insofern sollten Arbeitgeber stets vorab die ausdrückliche Einwilligung des Mitarbeiters und des Kunden einholen. Inwieweit die nachträgliche Information ausreicht, ist nicht hinreichend geklärt. Darüber hinaus sollte das Mithören nur beim Anlernen und nachfolgend bei einem hinreichenden Anlass in Stichproben erfolgen. Davon sollten Arbeitgeber nach der Anlernphase zurückhaltend Gebrauch machen. Fragwürdig ist, ob hier eine allgemeine Zustimmung des Arbeitnehmers reicht.

 Manchmal haben Mitarbeiter Anspruch auf EntschädigungWanzen sind unzulässig 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 99€ auf otto.de
  2. 88,99€ (Bestpreis!)
  3. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  4. 65,99€ + Versand oder Marktabholung

as112 15. Mär 2019 / Themenstart

Er wird schon seine Gründe haben.

as112 15. Mär 2019 / Themenstart

Wieviele Brötchen ißt du so pro Stunde, dass du mehr bräuchtest?

as112 15. Mär 2019 / Themenstart

Ich vermute Kaviarbrötchen und eine Massage zum Mittag finanziert euch dieser Ausbeuter...

Bluejanis 14. Mär 2019 / Themenstart

Haben wir hier in der Firma auch. Angeblich nur wegen Antivirus. Aber falls es da...

Drudenfuss42 13. Mär 2019 / Themenstart

Wenn es einen Betriebsrat gibt.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /