• IT-Karriere:
  • Services:

Überwachung: US-Polizei sucht mit Drohne nach unbekleideten Badegästen

Um ein Oben-ohne-Verbot zu kontrollieren, hat die Polizei in Minnesota die Badegäste mit einer Drohne überwacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Drohne am Strand (Symbolbild)
Eine Drohne am Strand (Symbolbild) (Bild: Pexels/Pixabay)

Eine Polizeieinheit in Minnesota/USA setzte auf der Suche nach unbekleideten Badegästen an einem öffentlichen Strand eine Drohne ein. Laut einem Bericht des Onlinemagazins Vice kreiste die Drohne über dem etwas abgelegenen, aber beliebten Strand von Twin Lake. Laut einer dortigen Verordnung ist öffentliche Nacktheit generell untersagt, worunter auch beim Sonnenbaden entblößte Brüste fallen. Die Verordnung wird kritisiert und soll demnächst aufgehoben werden.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, München
  2. Modis GmbH, München

Randy Mahlen von der Polizei in Golden Valley begründete dem Nachrichtensender CBS den Einsatz mit mehr als einem Dutzend Beschwerden, die bei der Polizei eingegangen seien. In diesen sei es um Menschen gegangen, "die am Strand nackt sind, Alkohol trinken oder Drogen nehmen". Nach dem Drohnenrundflug hätten sieben Polizisten mehrere Personen kontrolliert, die zu diesem Zeitpunkt zwar Badekleidung getragen hätten, aber mit Hilfe der Drohnenaufnahmen auf frischer Tat ertappt werden konnten, erklärte Mahlen.

"Wenn sie jemanden wegen Oben-ohne-Sonnenbaden vorladen, bin ich froh, dass ich es bin, denn ich habe Energie, das durchzukämpfen", sagte die Strandbesucherin Paula Chesley. "Ich finde es wirklich dumm, dass Leute aller Geschlechter mit allen möglichen Brüsten sie nicht zeigen können."

Die Badegäste kritisierten den Einsatz so deutlich, dass die Polizei nach mehreren Kontrollen den Strand wieder verließ. Auf den Drohneneinsatz angesprochen, erklärte Chesley: "Es ist einem unangenehm, wenn man nur daran denkt, wie oft man wohl beobachtet wird?"

Die Stadt verteidigte den Einsatz der Drohne. Mit ihm sei eine unnötige persönliche Interaktionen zwischen der Öffentlichkeit und den Beamten in Zeiten von Covid-19 vermieden worden. Die Aufnahmen "werden nur für die Dokumentation, die Sammlung von Beweisen und die Strafverfolgung verwendet, wenn dies erforderlich ist". Sie würden sobald wie möglich gelöscht. Auch in Deutschland und China führte die Polizei bereits coronabedingte Drohnenkontrollflüge durch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 44,49€

PSmith 23. Jul 2020 / Themenstart

So sind sie halt, die Amis....

berritorre 22. Jul 2020 / Themenstart

Stimmt, die Industrie muss "rollen", gerade zu Zeiten von Covid-19. Wo kämen wir denn da...

wurstdings 22. Jul 2020 / Themenstart

Du Rassist. ;)

Thurius 21. Jul 2020 / Themenstart

Besser gleich auf xhamster, youporn hochladen!!!!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /