Abo
  • IT-Karriere:

Überwachung: NSA spioniert millionenfach französische Bürger aus

Auch Frankreich ist Zielscheibe der US-Geheimdienste. Millionen Verbindungsdaten landen einem Snowden-Dokument zufolge täglich bei der NSA.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Anruf Aufzeichnung: Grafik der abgehörten französischen Telefongespräche
Bei Anruf Aufzeichnung: Grafik der abgehörten französischen Telefongespräche (Bild: Le Monde/Screenshot: Golem.de)

Der US-Geheimdienst NSA horcht offenbar auch in Frankreich massenhaft Bürger aus. Dies geht aus Dokumenten hervor, die die Tageszeitung Le Monde in Kooperation mit dem amerikanischen Journalisten Glenn Greenwald ausgewertet hat. Demnach wurden alleine im Zeitraum vom 10. Dezember 2012 bis zum 8. Januar 2013 mehr als 70 Millionen Telefonverbindungen aufgezeichnet. Hintergrund des Berichts sind grafische Darstellungen, die der frühere Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden bereitgestellt hat und die in Deutschland bereits vom Nachrichtenmagazin Der Spiegel ausgewertet wurden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Laut Le Monde trägt die genannte Signalquelle die Bezeichnung US-985D. In Deutschland hatten die Spiegel-Berichte zu Verwirrung geführt, weil sich die genannten Signalquellen Sigad US-987LA und US-987LB auf die Auslandsaufklärung des Bundesnachrichtendienstes (BND) bezogen und daher keine Daten deutscher Bürger betroffen sein sollten. Im Falle Frankreichs ist dies offenbar anders. Wenn bestimmte Telefonnummern in Frankreich genutzt würden, aktivierten diese automatisch die Aufzeichnung des Gesprächs. Auch SMS würden auf Schlüsselwörter hin untersucht. Ebenfalls speichere die NSA systematisch die Metadaten der französischen Gespräche, heißt es in dem Bericht. Die genutzten Programme (Techs) dazu lauteten Drtbox und Whitebox. Dabei habe Drtbox im oben genannten Zeitraum 62,5 Millionen Telefondaten aufgezeichnet, Whitebox die übrigen 7,8 Millionen. Die Dokumente lassen dem Blatt zufolge den Schluss zu, dass nicht nur Menschen mit möglichen Verbindungen zum Terrorismus abgehört würden, sondern auch Personen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

US-Botschafter einbestellt

Der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault zeigte sich "schockiert" über den Bericht und verlangte "klare Antworten zu den Praktiken". Außenminister Laurent Fabius kündigte umgehend an, den amerikanischen Botschafter ins Außenministerium einzubestellen. "Diese Praktiken, die das Privatleben verletzen, sind unter Partnern vollkommen inakzeptabel", sagte er bei der Ankunft zu einem europäischen Ministertreffen in Luxemburg.

Für weitere Hintergründe zur NSA-Affäre aktualisiert Golem.de fortlaufend diese beiden Artikel:

Chronologie der Enthüllungen

Glossar zur NSA-Affäre



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 2,40€
  4. 0,49€

Baron Münchhausen. 22. Okt 2013

Solche Logiken spielen bei einem faschistischen Staat keine Rolle. Viele denken bei...

ploedman 21. Okt 2013

demnächst werden wieder Autos brennen in Frankreich.

ChristianG 21. Okt 2013

Die Franzosen waren gegen den Irakkrieg.

zerocoolz 21. Okt 2013

Pfff... Deren Flatrate läuft doch eh aus. Oder womit wollen Sie ihre Bandbreite zahlen...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    •  /