Abo
  • Services:
Anzeige
Überschallflugzeug Concorde: speisen wie auf dem Transatlantikflug
Überschallflugzeug Concorde: speisen wie auf dem Transatlantikflug (Bild: Adrian Dennis/AFP/Getty Images)

Überschallflieger: Die Concorde soll wieder abheben

Überschallflugzeug Concorde: speisen wie auf dem Transatlantikflug
Überschallflugzeug Concorde: speisen wie auf dem Transatlantikflug (Bild: Adrian Dennis/AFP/Getty Images)

Restaurant und Luxusflieger: Ein Club von Enthusiasten will das Überschallflugzeug Concorde wiederbeleben. Eine Maschine soll zur weiteren Touristenattraktion in London werden. Eine zweite soll wieder fliegen, allerdings nicht im Liniendienst.

Anzeige

Die Concorde soll wieder fliegen: Ende des Jahrzehnts soll der Überschalljet wieder mit Passagieren an Bord abheben. Das ist der Plan des Club Concorde. Dem Club gehören unter anderem ehemalige Concorde-Piloten, Charterer sowie Passagiere der Maschine an.

Gleich zwei der Überschallmaschinen will der Club kaufen: Eine Maschine, die derzeit auf dem Flughafen Orly bei Paris steht, soll nach London gebracht werden. Das Flugzeug soll auf einer Plattform in der Themse schräg gegenüber dem Parlament aufgestellt werden, wo es besichtigt werden kann. Es soll ein Restaurant beherbergen, in dem die Speisen serviert werden, die es früher auf den Flügen der Concorde gab.

Das Concorde-Museum soll 2017 eröffnen

Für das Projekt stellt ein britischer Geschäftsmann laut Club Concorde 40 Millionen britische Pfund, umgerechnet knapp 55 Millionen Euro, zur Verfügung. Die Museums-Concorde soll 2017 eröffnet werden.

Wieder in die Luft aufsteigen soll die Concorde, die derzeit auf dem Pariser Flughafen Le Bourget steht. Der Club Concorde will das Flugzeug neu ausstatten und einer Sicherheitsüberprüfung unterziehen. Dann soll das Flugzeug unter anderem auf Flugschauen auftreten sowie von einem Charterer eingesetzt werden. Geplant sind beispielsweise Veranstaltungen von Unternehmen oder exklusive Reisen wie etwa ein Ausflug von London zum Formel-1-Rennen nach Monaco.

Nach 50 Jahren soll der nächste Erstflug erfolgen

Geplant ist, dass die Concorde erstmals wieder 2019 fliegen soll - zum 50. Jahrestag ihres Erstflugs am 2. März 1969. Für die Wiederinbetriebnahme stellen Investoren dem Club Concorde 120 Millionen britische Pfund, knapp 165 Millionen Euro, zur Verfügung. Sollte das Projekt ein Erfolg sein, plane der Club Concorde, weitere Maschinen zu kaufen und wieder flugtüchtig zu machen, berichtet die britische Tageszeitung The Telegraph. Insgesamt wurden 20 Concordes gebaut.

Die von Briten und Franzosen entwickelte Concorde flog ab 1976 im Liniendienst. Das Überschallflugzeug schaffte die Strecke über den Atlantik in dreieinhalb Stunden. Allerdings durfte sie auch nur auf dieser Route eingesetzt werden: Wegen der Lärmbelästigung verboten erst die USA und bald darauf auch andere Länder den Überschallflug der Concorde über Land.

Seit 2003 fliegt die Concorde nicht mehr

Im August 2000 stürzte eine Concorde kurz nach dem Start in Paris ab. Daraufhin wurden die anderen Maschinen modifiziert. Gut ein Jahr später, im November 2001, wurde der Linienverkehr wieder aufgenommen. Weil weitere Sicherheitsprobleme auftraten und zudem immer weniger Passagiere die Concorde nutzten, stellten Air France und British Airways sie 2003 außer Dienst.

Die Faszination des Überschallflugs ist ungebrochen: Verschiedene Unternehmen entwickeln an Passagierjets, die schneller als der Schall fliegen. Der europäische Luftfahrtkonzern hat kürzlich ein Hyperschallflugzeug patentieren lassen, das in nur einer Stunde über den Atlantik fliegen soll. Die neuen Überschallflieger sollen aber nicht nur schneller, sie sollen auch leiser sein als die Concorde. Auch die US-Luft- und Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) beteiligt sich daran, leise Überschallflugzeuge zu entwickeln. Dazu hat sie Düsenjäger beim Durchbrechen der Schallmauer fotografiert.


eye home zur Startseite
Lemo 30. Sep 2015

Was meinem Sicherheitsgefühl übrigens nicht weiterhilft ^^ dachte neulich beim Flug über...

NeoCronos 23. Sep 2015

Erst in paris feiern und dann rüber nach New York *g*

RvdtG 22. Sep 2015

Ein Flugzeug? ;)

m9898 22. Sep 2015

Ich denke mal, dass das schon immer die Zielgruppe der Concorde war. Wo bleibt die...

elf 21. Sep 2015

Verglichen mit den anderen IT-news dieses Tages fand ich diesen Artikel sogar besonders...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  2. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  3. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    M.P. | 07:14

  2. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    Elektro Erhan | 07:01

  3. Re: Dolchstosslegende

    24g0L | 06:55

  4. Re: Backups sind nie ganz aktuell

    Bendix | 06:54

  5. Re: Falsch

    M.P. | 06:47


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel