Abo
  • IT-Karriere:

Übernahme oder Joint Venture: Verizon will AOL kaufen

Verizon interessiert sich für eine Übernahme von AOL oder ein Joint Venture mit dem Internetunternehmen. Zu AOL gehören die IT-Magazine Engadget und Techcrunch und Huffington Post.

Artikel veröffentlicht am ,
AOL (Straßenschild vor dem ehemaligen Unternehmenssitz in Sterling, Virginia)
AOL (Straßenschild vor dem ehemaligen Unternehmenssitz in Sterling, Virginia) (Bild: Joshua Roberts/Bloomberg via Getty Images)

Der US-Telekommunikationskonzern Verizon Communications hat AOL wegen einer Übernahme oder eines Joint Ventures kontaktiert. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am 6. Januar 2015 unter Berufung auf namentlich ungenannte, informierte Personen.

Stellenmarkt
  1. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn
  2. ADAC SE, München

Verizon habe bisher ein offizielles Angebot an AOL gemacht. Der Konzern ist an der Technologie AOLs für Online-Werbung interessiert, um darüber ein künftiges Videostreaming-Angebot zu finanzieren.

AOL hat derzeit einen Börsenwert von 3,5 Milliarden US-Dollar. Zu AOL gehören Online-Medien wie die Huffington Post und die IT-Magazine Engadget und Techcrunch. Die Aktien von Verizon hatten am vergangenen Handelstag einen Wert von rund 193 Milliarden US-Dollar.

Verizon und AOL haben einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt. AOL hat weiterhin 2,3 Millionen zahlende Nutzer. Die Medien Huffington Post, Techcrunch und Engadget zählen im Monat zusammen 200 Millionen Unique Visitors. AOL hat viel in Zukäufe für Werbetechnologie investiert. Der größte Zukauf war im Jahr 2013 Adap.tv für 418 Millionen US-Dollar.

AOL und Time Warner: Spektakulärster Fehlschlag der modernen Wirtschaftsgeschichte

Im Jahr 2000 übernahm AOL für 164 Milliarden US-Dollar das Medienunternehmen Time Warner. AOL verlor in den Folgejahren stark an Wert. 2002 musste AOL Time Warner wegen einer Rekordabschreibung einen Verlust von 99 Milliarden US-Dollar ausweisen. Im Jahr 2003 nahm der Konzern die Bezeichnung AOL aus dem Firmennamen. Die Fusion von AOL und Time Warner gilt als einer der spektakulärsten Fehlschläge der modernen Wirtschaftsgeschichte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,90€
  2. (u. a. 64 GB für 10,99€, 200 GB für 28,99€, 512 GB für 144,90€)
  3. (u. a. OK. 55-Zoll-TV für 366,00€, Huawei P smart für 139,00€, Sonos Beam Soundbar für 389...
  4. (u. a. Rage 2 für 29,90€, Doom Eternal für 49,99€ , Wolfenstein Youngblood für 26,99€)

Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /