Abo
  • Services:

Übernahme: Microsoft kauft Stylus-Hersteller N-trig

N-trig baut den Stylus des Surface Pro 3, jetzt gehört das Unternehmen offenbar ganz zu Microsoft: Das israelische Unternehmen soll für bis zu 200 Millionen US-Dollar aufgekauft worden sein. Die 190 Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hersteller des Stylus des Surface Pro 3, N-trig, wurde von Microsoft gekauft.
Der Hersteller des Stylus des Surface Pro 3, N-trig, wurde von Microsoft gekauft. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft hat Medienberichten zufolge den israelischen Stylus-Hersteller N-trig gekauft. Wie die Wirtschaftszeitung Calcalist meldet, soll das US-Unternehmen bis zu 200 Millionen US-Dollar bezahlt haben. Die genauen Details des Vertrags sind aber nicht klar, da Stillschweigen über die Modalitäten vereinbart worden sei.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

N-trig ist Microsoft wohlbekannt: Der Stylus des Surface Pro 3 wird von den Israelis gefertigt, N-trig ist neben Wacom der bekannteste Hersteller von aktiven digitalen Eingabestiften. Microsoft hatte für die Surface-Modelle vor dem Pro 3 noch Stifte von Wacom verwendet. Das aktuelle N-trig-Modell ist zum einen deutlich hochwertiger gefertigt, zudem wurde die Genauigkeit merklich verbessert.

Mitarbeiter werden bei Microsoft weiterbeschäftigt

Laut Calcalist sollen die 190 Mitarbeiter von N-trig bei Microsoft Israel weiterbeschäftigt werden. Dort sollen sie weiter an neuen digitalen Eingabetechnologien und -stiften arbeiten.

N-trig soll laut der israelischen Zeitung bei einer letzten Finanzierungsrunde 160 Millionen US-Dollar aufgetrieben haben. Reuters zufolge wurde der Wert des Unternehmens im Februar 2014 auf 75 Millionen US-Dollar geschätzt. Microsoft soll bereits 6,1 Prozent der Anteile an dem Unternehmen gehalten haben.

Mit der Übernahme von N-trig scheint klar zu sein, dass Microsoft bei seinen Geräten künftig weiter Eingabestifte mit deren Technologie verwenden wird. Da das Wissen nun Bestandteil des Unternehmens ist, bräuchte Microsoft nicht mehr auf Fremdhersteller wie Wacom zurückzugreifen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

achtundvier 14. Feb 2015

Siemens Arbeit für die mondnazis kaufe nichts mehr von denen.

David64Bit 14. Feb 2015

Das ist aber nur zum Zeichnen wichtig. Zum Schreiben, reichen die 256 Druckstufen alle...

Trollversteher 13. Feb 2015

Stimmt, das kann sein - jetzt wo Du's sagst, ich glaube der Stift von meinem alten...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /