Abo
  • Services:

Übernahme: McAfee kauft Cloudspezialisten Skyhigh Networks

Die Konsolidierung im Sicherheitsmarkt geht weiter: McAfee kauft das auf Cloud-Sicherheitslösungen spezialisierte Unternehmen Skyhigh Networks. Der McAfee-CEO lobt, Skyhigh habe eine ganz neue Produktkategorie erfunden.

Artikel veröffentlicht am ,
McAfee kauft einen Cloudspezialisten.
McAfee kauft einen Cloudspezialisten. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Das Sicherheitsunternehmen McAfee hat bekanntgegeben den Dienstleister Skyhigh-Networks übernehmen zu wollen. Das Unternehmen war zuletzt mit rund 400 Millionen US-Dollar bewertet worden, über den von McAfee gezahlten Kaufpreis ist bislang nichts bekannt. Das Geschäft muss noch von den Regulierungsbehörden genehmigt werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

McAfee selbst hat bewegte Jahre hinter sich. Mit seinem Gründer John McAfee ist das Unternehmen schon lange nicht mehr verbunden. Zuletzt hatte McAfee zu Intel gehört und wurde dort zeitweise unter dem Namen Intel Security geführt, bevor es Anfang des Jahres wieder unabhängig wurde.

McAfee bietet traditionell Lösungen im Bereich Endpoint-Security an, etwa mit Virenscannern. Skyhigh hingegen ist vor allem im Bereich der Absicherung von Cloudlösungen aktiv. Skyhighs CEO Rajiv Gupta will weiterhin in dem Unternehmen bleiben und wird Chef der Cloudsparte von McAfee. Der CEO von McAfee lobt Skyhigh Networks: "Sie haben mit dem Cloud Access Security Broker vor einigen Jahren eine ganz neue Produktkategorie geschaffen, die Analysten als eine der am schnellsten wachsenden Sparten im Bereich IT-Security-Investments beschreiben."

Weitere Übernahmen werden erwartet

Experten erwarten in den kommenden Jahren eine zunehmende Konsolidierung im Markt für IT-Sicherheitslösungen. Denn auch bekanntere Anbieter wie Fireeye haben nach wie vor Probleme, profitabel zu arbeiten. Zahlreiche Investments und Neugründungen buhlen zudem um Marktanteile. Im Bereich IT-Security wurden zuletzt die Zertifizierungsstellen von Comodo und Symantec verkauft. Der Hersteller Avast hatte außerdem CCleaner übernommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

logged_in 28. Nov 2017

Das machen die, um noch eine abschließende Kopie aller Rechner zu machen, bevor McAffee...

oldathen 28. Nov 2017

der Satz der Sätze im BSB Spiel: "...die Analysten als eine der am schnellsten...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /