Abo
  • Services:
Anzeige
Macom ist vor allem an der Connectivity-Sparte interessiert
Macom ist vor allem an der Connectivity-Sparte interessiert (Bild: Applied Micro)

Übernahme: Macom kauft Applied Micro und stößt ARM-Server ab

Macom ist vor allem an der Connectivity-Sparte interessiert
Macom ist vor allem an der Connectivity-Sparte interessiert (Bild: Applied Micro)

Für 770 Millionen US-Dollar soll Applied Micro ein Teil von Macom werden. Die Compute-Sparte des ARM-Server-Herstellers soll veräußert werden, denn Analog-Spezialist Macom interessiert sich für die Connectivity-Produkte.

Macom, ein Hersteller von analogen Chips aus Massachusetts, übernimmt Applied Micro, welche in den vergangenen Jahren vor allem durch die X-Gene genannten ARM-Server-Prozessoren bekannt wurden. Macom möchte 770 Millionen US-Dollar für Applied Micro bezahlen und hebt explizit hervor, dass der Kaufpreis des Unternehmens ohne Berücksichtigung der Compute-Sparte mit den X-Gene-Prozessoren nur 644 Millionen US-Dolllar betrage.

Anzeige
  • Macom kauft Applied Micro (Bild: Macom)
  • Macom kauft Applied Micro (Bild: Macom)
  • Macom kauft Applied Micro (Bild: Macom)
  • Macom kauft Applied Micro (Bild: Macom)
  • Macom kauft Applied Micro (Bild: Macom)
Macom kauft Applied Micro (Bild: Macom)

Das ARM-Server-Geschäft plant Macom innerhalb der nächsten 100 Tage weiterzuverkaufen, interessierte Käufer gäbe es. Applied Micro ist neben Cavium und deren ThunderX(2) bisher der einzige Hersteller, der ARM-basierte Server-CPUs in Serie fertigen lässt und anbietet. Die Übernahme durch Macom erfolgt im Zeitraum der Vorbereitungen für den X-Gene 3 (XL): Die Chips mit 32 und 64 Kernen sind frühestens für das zweite Halbjahr 2017 geplant, der Kauf könnte den Zeitplan nach hinten verschieben. Der Tape-out des X-Gene 3 ist Macom zufolge im Oktober 2016 erfolgt.

Interessant für Macom sind Phys wie die PQx genannten Systems-on-a-Chip zur Ansteuerung von sechs 10G-Ethernet-Ports und die PAM4-Plattform im QSFP28-Formfaktor für 100-Gigabit-Ethernet, deren Chips im modernen 16FF-Verfahren beim Auftragsfertiger TSMC produziert werden. Die Connectivity-Sparte soll Macoms 'Switch to Fiber'-Portfolio stärken, worunter auf optische Übertragungen wie Silicon Photonics zählen.

Offen bleibt, wer der oder die möglichen Käufer für Applied Micros Compute-Segment sind. Auch die Frage, wie sich das ARM-Server-Angebot generell weiter entwickelt, bleibt spannend. Unter anderem Baikal Electronic, Phytium und Qualcomm arbeiten an entsprechenden Chips.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. ORDIX AG, Paderborn, Wiesbaden und Köln
  4. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  2. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  3. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland

  4. Node.js

    Hälfte der NPM-Pakete durch schwache Passwörter verwundbar

  5. E-Mail

    Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne

  6. OLED

    LG entwickelt aufrollbares transparentes 77-Zoll-Display

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Bundesnetzagentur prüft Auswirkung der OVG-Entscheidung

  8. Elektronikkonzern

    Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen

  9. Störerhaftung

    SPD warnt vor Scheitern des WLAN-Gesetzes

  10. Ubisoft

    Michel Ancel zeigt Beyond Good and Evil 2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Nicht-News?

    wasabi | 12:09

  2. Mit 10.14 sind KEXT tot

    /mecki78 | 12:04

  3. Re: Windows 10S wirkt

    TheUnichi | 12:02

  4. Neues GTA = neue Konsole

    genussge | 11:57

  5. Mich beeindruckt das nicht.

    Unix_Linux | 11:57


  1. 12:04

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 10:56

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel