Abo
  • Services:
Anzeige
Workcentre 5325/5330/5335
Workcentre 5325/5330/5335 (Bild: Xerox)

Übernahme: Fujifilm kauft US-Konzern Xerox

Workcentre 5325/5330/5335
Workcentre 5325/5330/5335 (Bild: Xerox)

Der US-Konzern Xerox verschwindet als eigenständiges Unternehmen und wird in einem Joint Venture mit Fujifilm aufgehen. Xerox hatte zuletzt einen Börsenwert von 8,3 Milliarden US-Dollar.

Die japanische Fujifilm Holdings wird Xerox übernehmen und die US-Firma in das Joint Venture Fuji Xerox integrieren, um die Kosten zu senken. Das gaben die Unternehmen am 31. Januar 2018 bekannt. Fujifilm und Xerox werden in ihrem Joint Venture in Asien 10.000 Arbeiter entlassen.

Anzeige

Fujifilm wird 50,1 Prozent der Xerox-Aktien besitzen und Xerox mit dem Joint Venture Fuji Xerox, an dem das japanische Unternehmen bereits zu 75 Prozent beteiligt ist, zusammenlegen. Xerox hat einen Börsenwert von 8,3 Milliarden US-Dollar.

Das gemeinsame Unternehmen wird die Marken Xerox und Fuji Xerox in ihren jeweiligen Geschäftsregionen beibehalten.

Das Wall Street Journal berichtete bereits am 30. Januar 2018, dass die Übernahme unmittelbar bevorstehe. Damit verschwindet ein US-Traditionskonzern, die Aktionäre werden einen Minderheitsanteil an dem Gemeinschaftsunternehmen besitzen. Xerox leidet seit langen unter einer stark sinkenden Nachfrage für Fotokopierer und Drucker. Der Konkurrent Fujifilm hat sich erfolgreich vom Drucken und Kopieren und einem anderen seiner Hauptgeschäftsfelder, der Filmfotografie, entfernt. Zwei Großaktionäre, denen zusammen rund 15 Prozent an Xerox gehören, hatten auf Änderungen gedrängt.

Xerox: US-Traditionskonzern verschwindet

Xerox wurde 1906 in Rochester im US-Bundesstaat New York als Hersteller von Fotopapier gegründet. Im Jahr 1947 trat eine Vereinbarung ein, die ihm eine Lizenz zur Entwicklung einer xerografischen Maschine gab.

Xerox und Fujifilm haben ihr Joint Venture bereits vor 55 Jahren gegründet. Fuji Xerox verkauft Kopierer und Drucker in der asiatisch-pazifischen Region. Das Unternehmen ist zu drei Vierteln im Besitz von Fujifilm und hat einen Jahresumsatz von etwa 10 Milliarden US-Dollar.

Im vergangenen Jahr hat sich Xerox in zwei Firmen aufgeteilt und seine Business-Services-Sparte in die Firma Conduent umgewandelt. Das alte Unternehmen kehrte zu seinen Wurzeln zurück und konzentrierte sich auf das unsicherere Geschäft mit Druckern und Kopierern.


eye home zur Startseite
TW1920 31. Jan 2018

Es gibt ja noch HP, die erst kürzlich die Samsung Druckersparte übernommen haben. Bei HP...

Themenstart

Joker86 31. Jan 2018

Da war aber einer ganz lustig... also entweder man würdigt den entsprechenden Fehler, die...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ + 5,99€ Versand
  2. 39€
  3. 33€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    Analysator | 17:02

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    bombinho | 17:00

  3. Re: Ätzend

    thinksimple | 16:55

  4. Re: Wartbarkeit

    wo.ist.der... | 16:55

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    Eheran | 16:54


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel