Übernahme: Fujifilm kauft US-Konzern Xerox

Der US-Konzern Xerox verschwindet als eigenständiges Unternehmen und wird in einem Joint Venture mit Fujifilm aufgehen. Xerox hatte zuletzt einen Börsenwert von 8,3 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Workcentre 5325/5330/5335
Workcentre 5325/5330/5335 (Bild: Xerox)

Die japanische Fujifilm Holdings wird Xerox übernehmen und die US-Firma in das Joint Venture Fuji Xerox integrieren, um die Kosten zu senken. Das gaben die Unternehmen am 31. Januar 2018 bekannt. Fujifilm und Xerox werden in ihrem Joint Venture in Asien 10.000 Arbeiter entlassen.

Stellenmarkt
  1. Group IT Business Continuity Manager (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Fachinformatiker (m/w/d) Systemservice
    Weidemark Fleischwaren GmbH & Co KG, Sögel
Detailsuche

Fujifilm wird 50,1 Prozent der Xerox-Aktien besitzen und Xerox mit dem Joint Venture Fuji Xerox, an dem das japanische Unternehmen bereits zu 75 Prozent beteiligt ist, zusammenlegen. Xerox hat einen Börsenwert von 8,3 Milliarden US-Dollar.

Das gemeinsame Unternehmen wird die Marken Xerox und Fuji Xerox in ihren jeweiligen Geschäftsregionen beibehalten.

Das Wall Street Journal berichtete bereits am 30. Januar 2018, dass die Übernahme unmittelbar bevorstehe. Damit verschwindet ein US-Traditionskonzern, die Aktionäre werden einen Minderheitsanteil an dem Gemeinschaftsunternehmen besitzen. Xerox leidet seit langen unter einer stark sinkenden Nachfrage für Fotokopierer und Drucker. Der Konkurrent Fujifilm hat sich erfolgreich vom Drucken und Kopieren und einem anderen seiner Hauptgeschäftsfelder, der Filmfotografie, entfernt. Zwei Großaktionäre, denen zusammen rund 15 Prozent an Xerox gehören, hatten auf Änderungen gedrängt.

Xerox: US-Traditionskonzern verschwindet

Xerox wurde 1906 in Rochester im US-Bundesstaat New York als Hersteller von Fotopapier gegründet. Im Jahr 1947 trat eine Vereinbarung ein, die ihm eine Lizenz zur Entwicklung einer xerografischen Maschine gab.

Xerox und Fujifilm haben ihr Joint Venture bereits vor 55 Jahren gegründet. Fuji Xerox verkauft Kopierer und Drucker in der asiatisch-pazifischen Region. Das Unternehmen ist zu drei Vierteln im Besitz von Fujifilm und hat einen Jahresumsatz von etwa 10 Milliarden US-Dollar.

Im vergangenen Jahr hat sich Xerox in zwei Firmen aufgeteilt und seine Business-Services-Sparte in die Firma Conduent umgewandelt. Das alte Unternehmen kehrte zu seinen Wurzeln zurück und konzentrierte sich auf das unsicherere Geschäft mit Druckern und Kopierern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

TW1920 31. Jan 2018

Es gibt ja noch HP, die erst kürzlich die Samsung Druckersparte übernommen haben. Bei HP...

Joker86 31. Jan 2018

Da war aber einer ganz lustig... also entweder man würdigt den entsprechenden Fehler, die...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /