Abo
  • Services:

Übernahme: Facebook kauft Sportanalysedienst

Facebook hat ein Unternehmen gekauft, das sich auf die Echtzeitanalyse von Nachrichten in sozialen Netzwerken spezialisiert hat. Sportstream filtert Statusbeiträge von Nutzern und gibt diese an Medienpartner weiter.

Artikel veröffentlicht am , Lars Sobiraj
Das Facebook-Logo
Das Facebook-Logo (Bild: Jonathan Nackstrand/AFP/Getty Images)

Facebook hat mit Sportstream ein Unternehmen gekauft, das Sportereignisse aus sozialen Netzwerken filtert. Statusnachrichten von Nutzern werden aufbereitet und an Medienpartner wie zum Beispiel Fernsehsender weitergegeben. Diese können die Echtzeitnachrichten in ihrer Berichterstattung verwenden und werben damit für das soziale Netzwerk.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Ein Beispiel: Ein Football-Fan schaut sich live ein Spiel im Stadion an und schreibt, dass RG3 ein Touchdown gelungen sei. Mit RG3 ist der Quarterback Robert Griffin III gemeint. Die Analysetools von Sportstream erkennen das und geben die Informationen an die Medienpartner weiter. Diese binden die Reaktionen der Nutzer sozialer Netzwerke in ihre Berichterstattung ein. Facebook Vicepresident of Media Partnerships: "Wenn etwas Interessantes passiert, dann unterhalten sich die Leute darüber auf Facebook."

Schon vor der Übernahme hatte Facebook Sportstream Zugriffsrechte auf die eigenen Daten gewährt. Mit der Übernahme will Facebook auch gegen den Konkurrenten Twitter vorgehen, dessen Nutzer bekannt dafür sind, Ereignisse schnell zu kommentieren und weiterzugeben.

Vermutlich ist die Auswertung der Datensätze auch bei der Auslieferung von Werbung an die richtige Zielgruppe behilflich. Gestern hatte Facebook mitgeteilt, dass es innerhalb der nächsten Tage erste Versuche mit der Einblendung von Anzeigen in Form von Videos durchführen will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

thorben 18. Dez 2013

Warum ausgerechnet rgIII als Beispiel? Das hat diese Saison ja Seltenheitswert gehabt...

Eheran 18. Dez 2013

In your Face :3 (ich darf wohl auch mal einen sinnlosen Beitrag verfassen, nur um meine...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /