Abo
  • Services:
Anzeige
Symantec hat Probleme mit seinem Zertifikatgeschäft.
Symantec hat Probleme mit seinem Zertifikatgeschäft. (Bild: Symantec)

Übernahme: Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Symantec hat Probleme mit seinem Zertifikatgeschäft.
Symantec hat Probleme mit seinem Zertifikatgeschäft. (Bild: Symantec)

Digicert übernimmt das umstrittene Zertifikatsgeschäft von Symantec für fast eine Milliarde US-Dollar plus Aktientausch. Symantec wurde immer wieder für grobe Mängel in dem Bereich gerügt, unter anderem von Google.

Digicert hat angekündigt, die Zertifikatssparte der Sicherheitsfirma Symantec zu übernehmen. Für die Übernahme wurde ein Kaufpreis von rund 950 Millionen US-Dollar in bar vereinbart, außerdem sollen 30 Prozent der Anteile von Digicert nach Abschluss der Übernahme übertragen werden. Bereits im Juli war spekuliert worden, dass Symantec das Geschäft in diesem Bereich abstoßen will. Digicert soll nach der Übernahme rund 1000 Mitarbeiter beschäftigen.

Anzeige

Die Transaktion soll im dritten Finanzquartal des Jahres 2018 abgeschlossen werden und wurde vom Symantec-Verwaltungsrat einstimmig bestätigt. Symantec hatte mit seinem Zertifikatsgeschäft immer wieder Probleme und wurde mehrfach besonders von Google für die Ausgabe falscher Zertifikate kritisiert. Das Geld aus der Übernahme soll in die Weiterentwicklung des bestehenden Sicherheitsgeschäfts investiert werden. Symantec will nach eigenen Angaben insbesondere im Bereich der Cloud-Sicherheitslösungen investieren.

Symantec will Kunden problemlosen Übergang ermöglichen

Symantec CEO Greg Clark sagte: "Wir haben die Optionen sorgfältig abgewogen, um sicherzustellen, dass unsere Kunden eine Weltklasse-Erfahrung mit einem Unternehmen haben, das eine moderne Website-PKI-Plattform anbietet und die nächste Welle der Innovationen im Bereich Website-Sicherheit entwickeln wird." Der Übergang für bisherige Symantec-Kunden soll problemlos erfolgen.

Zuletzt hatte Golem.de berichtet, dass Symantec auf einen gefälschten privaten Schlüssel eines Webseitenzertifikats hereingefallen war und ein Zertifikat ohne ausreichende Prüfung zurückgezogen hatte.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. "bestgeschützte öffentliche Infrastruktur" noch...

    logged_in | 18:16

  2. Re: Leider verpennt

    ermic | 18:12

  3. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    ermic | 18:01

  4. Re: Also ich finde es witzig

    bombinho | 17:56

  5. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    Nielz | 17:51


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel