Abo
  • Services:

Übernahme: Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Digicert übernimmt das umstrittene Zertifikatsgeschäft von Symantec für fast eine Milliarde US-Dollar plus Aktientausch. Symantec wurde immer wieder für grobe Mängel in dem Bereich gerügt, unter anderem von Google.

Artikel veröffentlicht am ,
Symantec hat Probleme mit seinem Zertifikatgeschäft.
Symantec hat Probleme mit seinem Zertifikatgeschäft. (Bild: Symantec)

Digicert hat angekündigt, die Zertifikatssparte der Sicherheitsfirma Symantec zu übernehmen. Für die Übernahme wurde ein Kaufpreis von rund 950 Millionen US-Dollar in bar vereinbart, außerdem sollen 30 Prozent der Anteile von Digicert nach Abschluss der Übernahme übertragen werden. Bereits im Juli war spekuliert worden, dass Symantec das Geschäft in diesem Bereich abstoßen will. Digicert soll nach der Übernahme rund 1000 Mitarbeiter beschäftigen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. SWM Services GmbH, München

Die Transaktion soll im dritten Finanzquartal des Jahres 2018 abgeschlossen werden und wurde vom Symantec-Verwaltungsrat einstimmig bestätigt. Symantec hatte mit seinem Zertifikatsgeschäft immer wieder Probleme und wurde mehrfach besonders von Google für die Ausgabe falscher Zertifikate kritisiert. Das Geld aus der Übernahme soll in die Weiterentwicklung des bestehenden Sicherheitsgeschäfts investiert werden. Symantec will nach eigenen Angaben insbesondere im Bereich der Cloud-Sicherheitslösungen investieren.

Symantec will Kunden problemlosen Übergang ermöglichen

Symantec CEO Greg Clark sagte: "Wir haben die Optionen sorgfältig abgewogen, um sicherzustellen, dass unsere Kunden eine Weltklasse-Erfahrung mit einem Unternehmen haben, das eine moderne Website-PKI-Plattform anbietet und die nächste Welle der Innovationen im Bereich Website-Sicherheit entwickeln wird." Der Übergang für bisherige Symantec-Kunden soll problemlos erfolgen.

Zuletzt hatte Golem.de berichtet, dass Symantec auf einen gefälschten privaten Schlüssel eines Webseitenzertifikats hereingefallen war und ein Zertifikat ohne ausreichende Prüfung zurückgezogen hatte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /