Übernahme: Broadcom verhandelt Kauf von VMware

Eine Übernahme von VMware hätte mindestens ein Volumen von 40 Milliarden US-Dollar. Dell will die Beteiligung verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Broadcom-Standort in den USA
Broadcom-Standort in den USA (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Broadcom befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Kauf von VMware. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Es könnte eine der größten Übernahmen des Jahres werden. Bloomberg hatte zuerst über die Gespräche berichtet.

Stellenmarkt
  1. Lean und Agile UI/UX-Designer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

VMware hat einen Marktwert von 40 Milliarden US-Dollar, während Broadcom bei rund 222 Milliarden US-Dollar liegt.

Die Verhandlungen, die in den vergangenen Tagen immer konkreter wurden, begannen etwa sechs Monate, nachdem Dell Technologies seine 81-prozentige Beteiligung an VMware ausgegliedert hatte.

Der Chiphersteller Broadcom wollte zuletzt den Analytics-Anbieter SAS Institute für 15 bis 20 Milliarden US-Dollar kaufen. SAS wird privat geführt und entwickelt Analyse-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software. Das 1976 gegründete Unternehmen hat über 12.000 Beschäftigte. Doch die Gründer änderten ihre Meinung und sagten den Verkauf ab.

Broadcom ist ein Aufkäufer

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    20.-22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

ist ein Hersteller von SoCs sowie von Bluetooth-, Ethernet- und WLAN-Chips ohne eigene Fertigung. Der Konzern betreibt jedoch seit Jahren Übernahmen im Softwarebereich, die hohe Milliardenbeträge kosten.

Im Jahr 2018 kaufte Broadcom überraschend CA Technologies. Der Chiphersteller zahlte 20 Prozent Aufpreis auf den Börsenkurs von CA Technologies, insgesamt 18,9 Milliarden US-Dollar. Danach erwarb Broadcom im August 2019 die Business-Sparte von Symantec für 10,7 Milliarden US-Dollar, nachdem der Kauf des gesamten Unternehmens gescheitert war.

VMware ist rund ein Jahr unter neuer Führung durch den langjährigen Manager Raghu Raghuram, der nach dem Ausscheiden von Pat Gelsinger übernahm, welcher in die Konzernführung von Intel wechselte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /