Abo
  • Services:

Übernahme: AT&T soll an Time Warner interessiert sein

In der US-Medienbranche bahnt sich eine große Übernahme an: Time Warner könnte vom Telekommunikations-Anbieter AT&T gekauft werden. Der Preis dürfte bei über 80 Milliarden Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
AT&T könnte Time Warner übernehmen.
AT&T könnte Time Warner übernehmen. (Bild: Saul Loeb, Stan HondaAFP/Getty Images)

Der Medienriese Time Warner mit Fernsehsendern wie CNN und HBO sowie dem Hollywood-Studio Warner Bros. könnte bald dem Telekom-Konzern AT&T gehören. Die Übernahme könnte bereits am Wochenende erfolgen und am Montag bekanntgegeben werden, berichten das Wall Street Journal, die Financial Times und Bloomberg am 21. Oktober 2016. Der wahrscheinliche Kaufpreis wird auf mehr als 80 Milliarden Dollar beziffert.

Auch Apple soll interessiert gewesen sein

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Die Verhandlungen seien zuletzt beschleunigt worden, nachdem Bloomberg am 20. Oktober 2016 von Gesprächen über Kooperationsmöglichkeiten berichtet habe, heißt es. Auch Apple soll sich Time Warner angesehen haben. Auch jetzt beobachte der Konzern die Situation, schreibt das Wall Street Journal. Keines der Unternehmen äußerte sich bislang zu einer möglichen Übernahme.

Die Übernahme wäre ein weiterer Beleg für den Trend, dass Telekommunikationskonzerne in Medieninhalte investieren. So kaufte in den USA der Kabel-Anbieter Comcast im Jahr 2011 NBCUniversal mit der gleichnamigen NBC-Senderkette und dem Universal-Filmstudio.

Verizon, zu dem bereits AOL mit Online-Medien wie der Huffington Post gehört, ist am Internet-Pionier Yahoo interessiert. Die Telekommunikationsfirmen suchen nach neuen stabilen Geldquellen und exklusiven Inhalten für ihre Netze, während die Erlöse in ihren klassischen Geschäftsbereichen unter Druck stehen.

Time Warner aktuell 63,5 Milliarden Euro wert

In Finanzkreisen wird schon länger spekuliert, dass Time-Warner-Chef Jeff Bewkes sein an der Börse zuletzt mit 69 Milliarden US-Dollar (63,5 Mrd Euro) bewertetes Unternehmen zum Verkauf stellen könnte. Vor zwei Jahren hatte bereits der Konkurrent 21th Century Fox aus dem Firmenimperium des Medienmagnaten Rupert Murdoch zu einer Übernahme von Time Warner angesetzt, gab jedoch schließlich auf.

Am Markt sorgten die Berichte für Kursbewegung - der Aktienkurs von Time Warner legte um fast acht Prozent zu, für AT&T ging es zwei Prozent nach unten. Der Telekom-Konzern, der bereits mit 120 Milliarden Dollar verschuldet ist, müsste sich bei dem Deal weitere Time-Warner-Schulden von mehr als 20 Milliarden Dollar aufbürden. AT&T kaufte im vergangenen Jahr bereits für nahezu 50 Milliarden Dollar den Satelliten-TV-Anbieter DirectTV.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  2. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. und einen Rabatt von 4,99€ nach dem ersten Knopfdruck erhalten

TC 24. Okt 2016

Oder wieso ist dieser Artikel weit höher auf der Startseite, als die bestätigte Übernahme?

robinx999 23. Okt 2016

Bei Europäischen Produktionen evtl. bei US Produktionen wohl eher die Ausnahme zumal die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /