Abo
  • Services:

Übernahme: Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow

Apple hat Workflow erworben, eines der wenigen Automatisierungswerkzeuge für iOS und WatchOS. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht bekannt. Die ehemals kostenpflichtige App Workflow ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Workflow für iOS
Workflow für iOS (Bild: Apple)

Die App Workflow wurde von einem kleinen Team entwickelt, zu dem auch ein ehemaliger iPhone-Jailbreaker gehört. Workflow gibt es bereits seit einigen Jahren. Die App wurde 2015 mit dem Apple Design Award geehrt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Gegenüber Techcrunch bestätigte Apple die Übernahme, nannte aber keinen Kaufpreis. Ungewöhnlich für eine solche Transaktion ist die Tatsache, dass Workflow weiterhin im App Store bleibt und ab sofort kostenlos angeboten wird. Dass Apple die Funktionen in iOS einbauen wird, ist bisher nicht absehbar.

Mit Workflow lassen sich Makros erstellen, die komplexe Arbeitsabläufe auf Knopfdruck ausführen. So können beispielsweise Termine aus dem Kalender abgefragt oder auch neue Termine eingetragen, Fotos automatisch bearbeitet oder sogar der Akkustand des Geräts abgefragt werden.

Workflow kann zwar aufgrund der Limitierungen von iOS keine so komplexen Aktionen wie der Automator für MacOS durchführen, doch die Entwickler haben eine Reihe von individualisierten Funktionen entwickelt, die sogar das Erstellen von Wordpress-Beiträgen erlauben, ohne dass der Nutzer die Oberfläche des CMS überhaupt zu Gesicht bekommt. Die selbst erstellten Arbeitsabläufe können über das Teilen-Menü oder die App selbst aufgerufen werden und mit anderen Apps und Webdiensten agieren. So lässt sich aus Safari heraus eine Webseite als PDF speichern oder aus hintereinander aufgenommenen Fotos ein animiertes GIF generieren.

Leider gibt es bisher keine didaktisch aufbereitete Beschreibung aller Aktionen. Es gibt jedoch ein Reddit-Unterforum, in dem sich Anwender und Entwickler austauschen. Der Blogger Federico Viticci veröffentlicht wöchentlich einen Newsletter, der Workflow und seine Einsatzmöglichkeiten behandelt.

Workflow kann kostenlos aus dem iTunes App Store heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

No name089 23. Mär 2017

Z.b um nen workflow auf den homescreen zu bekommen brauchts ne internetverbindung, weils...

Uschi12 23. Mär 2017

Schonmal von Tasker, Macrodroid, Locale, Automate (ehemals Llama), ... gehört? O_o


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /