Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Kabelnetztechnik auf der Cebit 2016
Vodafone-Kabelnetztechnik auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Überlastet: Vodafone räumt geringere VDSL-Downstream-Raten ein

Vodafone-Kabelnetztechnik auf der Cebit 2016
Vodafone-Kabelnetztechnik auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Vodafone-VDSL-Kunden haben in den Abendstunden Probleme mit längeren Antwortzeiten und geringeren Downstream-Raten. Die Lösung kann noch Monate dauern und Vodafone rät, ins TV-Kabelnetz zu wechseln.

Vodafone hat Probleme mit der Datenrate seiner VDSL-Zugänge in Berlin und anderswo. Ein Leser von Golem.de hatte berichtet, dass VDSL in der Stadt bei Vodafone in den Abendstunden überlastet sei. Vodafone-Sprecher Volker Petendorf sagte Golem.de am 10. Januar 2017 auf Anfrage: "In Berlin haben wir bei VDSL grundsätzlich keine Störungen und auch ausreichende Kapazitäten. Allerdings kann es aufgrund der intensiven Nutzung von VDSL zeitweilig in den Abendstunden zu längeren Antwortzeiten (Ping) und geringeren Downstream-Raten kommen." Daher habe Vodafone eine "Erweiterung der Bitstream-Übergabepunkte von und zur Telekom initiiert", die vollständige Umsetzung werde aber erst in einigen Monaten abgeschlossen sein.

Anzeige

Alle sollen ins TV-Kabel wechseln

Vodafone versucht seit langem, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die Telekom fällig werden, in sein TV-Kabelnetz zu überführen. Petendorf erklärte: "Unseren Kunden in Berlin empfehlen wir nach wir vor - wenn immer möglich -, in das Kabelnetz zu wechseln. Es biete höhere Geschwindigkeiten und bessere Kapazitäten als VDSL und habe das Potenzial zu Gigabit-Datenraten."

Das Problem mit Vodafone-VDSL besteht jedoch nicht nur in Berlin. Im Kundenforum des Unternehmens klagen auch Nutzer aus anderen Bundesländern über einen hohen Ping von bis zu 200 Millisekunden. Dort antwortet Vodafone: "Dein Anschluss ist mit mehreren weiteren DSL-Anschlüssen in Deiner Umgebung von einem Kapazitätsengpass betroffen. Wir prüfen nun zusammen mit der Deutschen Telekom, wie wir die Kapazitäten so ausbauen können, dass eine reibungslose Nutzung der Anschlüsse wieder gegeben ist." Ein Zeitraum könne dazu nicht genannt werden.

"Die maximale Bandbreite ist von den physikalischen Eigenschaften der Leitung abhängig - in erster Linie von der Länge der Kupferstrecke und der daraus resultierenden Dämpfung - und mehr oder weniger konstant", sagte Telekom-Sprecher Niels Hafenrichter. Zu den Anschlüssen von Vodafone könne er keine Aussage treffen.


eye home zur Startseite
Antennenfreak 15. Jan 2017

Berlinern vorzuschlagen, ins Vodafone Kabelnetz zu wechseln, ist ein schlechter Scherz...

Themenstart

Ovaron 14. Jan 2017

Ja, gibt es. In diesen Urteilen geht es aber um die Geschwindigkeit mit der die Modems...

Themenstart

sneaker 13. Jan 2017

Anscheinend RWE/Vitroconnect. Dann kannst Du auch dort testen: https://www.easybell.de...

Themenstart

Gast23564 11. Jan 2017

Gut zu wissen, vielen lieben Dank. Dann versuche ichs mal

Themenstart

LinuxMcBook 11. Jan 2017

Wie wir hier bereits mehrfach auf Golem durchgekaut haben, möchte der Durchschnittskunde...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Stuttgart
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Bechtle GmbH & Co. KG, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  2. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  3. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  4. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  5. SpaceX

    Start von Trägerrakete Falcon 9 verschoben

  6. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  7. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  8. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  9. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert

  10. Merkels NSA-Vernehmung

    Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Re: Ham se sich bei einem großen deutschen...

    ThorstenMUC | 12:42

  2. Re: Die 30 sek spots...

    TwoPlayer | 12:41

  3. Re: Zerstörung erfolgt mit Hammer

    Kirschkuchen | 12:40

  4. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Rulf | 12:39

  5. Re: Mit guten Beispiel vorangehen, Golem

    marc_kap | 12:39


  1. 12:11

  2. 11:29

  3. 11:09

  4. 10:47

  5. 18:28

  6. 14:58

  7. 14:16

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel