Abo
  • IT-Karriere:

Überlandleitungen: AT&T AirGig bringt 100 MBit/s in ländliche Gebiete

Neben Überlandleitungen bringt AT&T kleine Richtfunkantennen an, um ländliche Regionen mit schnellem Internet zu versorgen. Die Technologie soll im Jahr 2021 oder früher vermarktet werden, dabei kommt auch 5G zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Technologie mittels Richtfunkantennen ist ungewöhnlich.
Die Technologie mittels Richtfunkantennen ist ungewöhnlich. (Bild: AT&T/Screenshoot: Gloem.de)

AT&T AirGig-Technologie soll ab dem Jahr 2021 über Strommasten Datenraten von 100 MBit/s und mehr in ländliche Gebiete bringen. Das sagte Mark Evans, ein Leiter in dem AirGig-Team laut einem Bericht des US-Branchendienstes Cnet auf dem AT&T Spark Event in San Francisco. AirGig reicht nicht bis in die Haushalte, für die letzte Meile sollen Verbindungen etwa über das 5G-Netzwerk eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Die Daten werden nicht über die Überlandleitungen geschickt, sondern mit Richtfunkantennen, die an den Masten angebracht werden und die sich automatisch verbinden. AT&T nennt die Technologie auch mmWave, also elektromagnetische Wellen. Richtfunkstrecken benötigen Sichtverbindungen, was auf den Masten von Überlandleitungen gut möglich ist. Damit entfallen die Kosten für den Glasfaserausbau, auch wenn AirGig-Technologie nicht die Leistungsfähigkeit von FTTH (Fiber To The Home) erreichen kann.

AT&T AirGig: früherer Start möglich

"Wir wollen bereit sein, diese Technologie im Zeitrahmen 2021 kommerziell einzusetzen", erklärte Evans. Der Zeitpunkt könnte sich ändern: "Es könnten Dinge gut laufen und wir könnten das Datum verschieben."

Der nordamerikanische Netzbetreiber AT&T hatte die Technologie erstmals im September 2016 angekündigt. Airgig aus den AT&T Labs sollte im Jahr 2017 im Feldversuch in ausgewählten Städten und Ländern zum Einsatz kommen.

AT&T gab zudem bekannt, dass Samsung, Ericsson und Nokia ihre 5G-Netzwerkausrüstung liefern werden. Das Millimeterwellenspektrum "werde in besonders dicht besiedelten Gebieten" verwendet, aber "in anderen Teilen von städtischen Gebieten und in suburbanen und ländlichen Gebieten werden wir 5G auf unser mittleres und niedriges Spektrum einsetzen", sagte ein Sprecher laut einem Bericht von Fiercewireless.

AT&T ist einer der führenden Telekommunikationskonzerne der USA mit Hauptsitz in Dallas im Bundestaat Texas. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber und der größte Festnetzbetreiber des Landes. Der Fernsehsatellitenbetreiber und Programmanbieter DirecTV gehört zu AT&T.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

johnny-cache 13. Sep 2018

Das heißt ich muss nur den Sichtkontakt zwischen zwei der Empfänger stören und schon hat...

RipClaw 11. Sep 2018

Ich dachte du beziehst dich auf die Technik die im Video abgebildet ist. Und woher...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /