Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Basics-Netzteil zurückgerufen
Amazon-Basics-Netzteil zurückgerufen (Bild: Matthew Lloyd/Getty Images)

Überhitzungsgefahr: Rückruf für Amazon-Basics-Ladeteil

Amazon muss ein Netzteil aus eigener Produktion zurückrufen, das eventuell zu heiß werden kann. Käufer des Amazon-Basics-USB-Ladegeräts werden informiert, doch damit werden nicht die erreicht, die sich das Netzteil schenken ließen.

Anzeige

Das Amazon-Basics-Ladegerät mit USB 2.1 Amp Output Outlet wird zurückgerufen, weil es überhitzen und dadurch im schlimmsten Fall Brände verursachen kann. Amazon schreibt dazu seine Käufer an.

Wer sich das Netzteil jedoch schenken ließ, wird auf diesem Weg keine Nachricht erhalten. Das sollte dann der übernehmen, der das Gerät verschenkt habe, teilte Amazon seinen Kunden in einer E-Mail mit, die Golem.de vorliegt. Der Preis für das Netzteil werde allen erstattet. In welchem Zeitraum die schadhaften Netzteile verkauft worden seien, schrieb Amazon nicht.

Über das Kontaktformular des Onlinehändlers können Kunden, die weitere Fragen haben, mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen.


eye home zur Startseite
SoniX 01. Okt 2014

Freiwillig naja. Wenn die Dinger abbrennen hat Amazon ganz andere Probleme. Die rechnen...

AssKickA 01. Okt 2014

Bei mir kamen zwei mal zwei Mails. Erst der Sicherheitshinweis mit Betreff "Wichtiger...

the_spacewürm 01. Okt 2014

Ich fand den Hinweis auch etwas seltsam: Wie genau sollte Amazon auch wissen, wo un dbei...

Pwnie2012 01. Okt 2014

Kam gestern. Is das auch betroffen?

Me.MyBase 01. Okt 2014

Dieses hier: http://handysh.com/foto/l...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. teamix gmbH, Nürnberg, Mainz, München, Bayreuth
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  2. 129,00€ (Vergleichspreis 194€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: Und was macht die Boulevardpresse draus?

    Vögelchen | 04:44

  2. Re: "Obi-Wan Kenobi, ihr seid meine letzte Hoffnung!"

    Prinzeumel | 04:38

  3. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Prinzeumel | 04:30

  4. Re: Die Entwicklung ist doch abzusehen...

    LinuxMcBook | 04:19

  5. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    FattyPatty | 03:18


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel