Abo
  • Services:

Überhitzungsgefahr: Rückruf für Amazon-Basics-Ladeteil

Amazon muss ein Netzteil aus eigener Produktion zurückrufen, das eventuell zu heiß werden kann. Käufer des Amazon-Basics-USB-Ladegeräts werden informiert, doch damit werden nicht die erreicht, die sich das Netzteil schenken ließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Basics-Netzteil zurückgerufen
Amazon-Basics-Netzteil zurückgerufen (Bild: Matthew Lloyd/Getty Images)

Das Amazon-Basics-Ladegerät mit USB 2.1 Amp Output Outlet wird zurückgerufen, weil es überhitzen und dadurch im schlimmsten Fall Brände verursachen kann. Amazon schreibt dazu seine Käufer an.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Wer sich das Netzteil jedoch schenken ließ, wird auf diesem Weg keine Nachricht erhalten. Das sollte dann der übernehmen, der das Gerät verschenkt habe, teilte Amazon seinen Kunden in einer E-Mail mit, die Golem.de vorliegt. Der Preis für das Netzteil werde allen erstattet. In welchem Zeitraum die schadhaften Netzteile verkauft worden seien, schrieb Amazon nicht.

Über das Kontaktformular des Onlinehändlers können Kunden, die weitere Fragen haben, mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. (-82%) 4,44€
  4. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

SoniX 01. Okt 2014

Freiwillig naja. Wenn die Dinger abbrennen hat Amazon ganz andere Probleme. Die rechnen...

AssKickA 01. Okt 2014

Bei mir kamen zwei mal zwei Mails. Erst der Sicherheitshinweis mit Betreff "Wichtiger...

the_spacewürm 01. Okt 2014

Ich fand den Hinweis auch etwas seltsam: Wie genau sollte Amazon auch wissen, wo un dbei...

Pwnie2012 01. Okt 2014

Kam gestern. Is das auch betroffen?

Me.MyBase 01. Okt 2014

Dieses hier: http://handysh.com/foto/l...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /