Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Überbau: Bundesländer hoffen auf Ende der Telekom-Störmanöver

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Mit der Berufung eines Vorstandsbeauftragen für Breitbandkooperation hoffen die Bundesländer, dass die Telekom aufhört, Glasfaser der Kommunen zu überbauen. Ein erster Vertrag soll mit Ewe Tel anstehen.

Die Bundesländer hoffen darauf, dass die Deutsche Telekom ihren Kurs ändert und von den Kommunen errichtete Glasfaserzugänge nicht mehr überbaut. Das erklärten mehrere Landesregierungen dem Handelsblatt. Der Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, Reinhard Meyer (SPD), berichtet von Störmanövern. "Dort, wo Wettbewerber Glasfaser bis in die Häuser ausgebaut haben, sollte die Telekom als Nachfrager auftreten und nicht parallel ausbauen."

Anzeige

Das Wirtschaftsministerium in Nordrhein-Westfalen erklärte dem Handelsblatt, dass es Beispiele gebe, wo eine Kommune Breitbandfördermittel beantragt und die Markterkundung in Gebieten startet, die die Telekom zunächst nicht ausbauen wollte. Nach Abschluss der Erkundung kündigte die Telekom dann in dem Gebiet eigene Pläne an, die das "kommunale Projekt unattraktiver machen und die Förderung infrage stellen".

Paradigmenwechsel versprochen

Johannes Pruchnow, der neue Vorstandsbeauftragte für Breitbandkooperation des Konzerns, hatte in dieser Woche dem Handelsblatt gesagt, es gebe einen "Paradigmenwechsel". Der Konzern würde verschiedene Kooperationen für Glasfaser in Deutschland verhandeln. Es gebe "eine Reihe von konkreten Projekten". Pruchnow war zuvor Chef des Konkurrenten 1&1 Versatel. "Wir sind ganz offen, mit allen möglichen Anbietern zu kooperieren, von kleinen Stadtnetzbetreibern bis zu den großen Wettbewerbern. Und auch bei der Form der Zusammenarbeit sind wir offen: Wir können uns vorstellen, Infrastruktur anzumieten, fertige Vorleistungsprodukte zu buchen oder auch Joint Ventures zu gründen."

Das Onlinemagazin Teltarif berichtete, dass die Telekom mit Ewe Tel Verhandlungen führt. Der vorgesehene Vertrag sieht demnach für die Telekom die Möglichkeit vor, auf Bitstream-Ebene Leitungen bei Ewe Tel einzukaufen. Ewe Tel soll im Gegenzug in den Ausbaugebieten der Telekom im Nordwesten Deutschlands VDSL-Leitungen einkaufen.

Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de: "Wir wollen Kooperationen und es laufen Gespräche dazu. Wenn etwas spruchreif ist, äußern wir uns. Vorher nicht." Ewe Tel lehnte eine Stellungnahme zu Vertragsverhandlungen und einer Kooperation ab.


eye home zur Startseite
M.P. 20. Jan 2017

http://www.deutschlandfunk.de/glasfaserausbau-selber-buddeln-fuer-schnelles-internet.1769...

RipClaw 20. Jan 2017

Rendite ? Die ersten 20 Jahre dürften die kaum mit Gewinn rechnen. Die müssen erst mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Conrad Connect GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  3. GK Software AG, St. Ingbert, Schöneck, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. inklusive Wonder Woman Comic
  3. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)

Folgen Sie uns
       


  1. SNES-Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  2. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  3. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  4. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  5. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  6. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  7. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  8. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  9. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  10. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

  1. Auch Männer werden sexuell belästigt, massiv sogar!

    AntonZietz | 19:23

  2. Re: 1080p is schon a bißerl wenig bei der Größe

    Enigm@ | 19:21

  3. Re: Debian Jessie?

    Wahrheitssager | 19:20

  4. Re: Begriffe!

    m8Flo | 19:19

  5. Re: Sänger

    RipClaw | 19:17


  1. 19:30

  2. 18:32

  3. 18:15

  4. 18:03

  5. 17:47

  6. 17:29

  7. 17:00

  8. 16:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel