Abo
  • Services:

Über 50 Millionen: Cyanogenmod will mehr Nutzer als Windows Phone haben

Bei einer Veranstaltung hat das Cyanogenmod-Team bekanntgegeben, dass mittlerweile über 50 Millionen Nutzer die alternative Android-Distribution verwenden. Damit soll die Nutzerzahl höher liegen als die von Windows Phone und Blackberry zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod hat nach eigenen Angaben über 50 Millionen Nutzer.
Cyanogenmod hat nach eigenen Angaben über 50 Millionen Nutzer. (Bild: Cyanogenmod)

Mittlerweile nutzen über 50 Millionen Anwender die alternative Android-Distribution Cyanogenmod. Das haben die Entwickler auf der Konferenz Seattle Code Rush und über ein Posting bei Instagram bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Interflex Datensysteme GmbH, Erlangen, Karlsruhe

Cyanogenmod ist kostenlos für eine Vielzahl von Android-Geräten verfügbar, auch für ältere Smartphones und Tablets. Viele ältere Geräte werden zudem mit inoffiziellen Versionen versorgt. Seit der Einführung des Cyanogenmod Installers ist es für Nutzer bestimmter Geräte noch einfacher geworden, die alternative Android-Version zu installieren. Das dürfte zur hohen Nutzerzahl beigetragen haben.

Mehr Nutzer als Windows Phone und Blackberry zusammen

Cyanogenmod behauptet, mit den 50 Millionen Nutzern mehr Anwender als Windows Phone und Blackberry kombiniert zu haben. Dies mag zunächst etwas unglaubwürdig klingen, betrachtet man sich allerdings die Finanzberichte Microsofts der vergangenen Quartale, könnte ein knapper Vorsprung durchaus möglich sein.

Microsoft konnte im vierten Quartal des Fiskaljahres 2015, das am 30. Juni 2015 endete, 8,4 Millionen Lumia-Smartphones verkaufen. Im vorigen Quartal waren es 8,6 Millionen, im zweiten Quartal 2015 10,5 Millionen. Für das erste Quartal 2015 hatte Microsoft keine Zahl angegeben, im vierten Quartal 2014 waren es 5,8 Millionen Lumias.

Addiert man die Verkaufszahlen der Lumia-Smartphones aus vier der fünf vergangenen Quartale, kommt man auf eine Verkaufsmenge von 33,3 Millionen Smartphones. Wenn man annimmt, dass im ersten Quartal 2015 zwischen 5 und 10 Millionen Geräte dazukommen, dürfte die Gesamtzahl der vergangenen fünf Quartale bei um die 40 Millionen liegen.

Dazu kommen noch die Nutzer, die sich vorher ein Windows-Phone-Smartphone von Nokia oder anderen Herstellern gekauft haben, sowie die mittlerweile überschaubare Anzahl der Blackberry-Nutzer. Geht man davon aus, dass nicht jeder Lumia-Verkauf der letzten Quartale für einen Neukunden steht, könnte es sein, dass mehr Nutzer Cyanogenmod als Windows-Phone-Smartphones oder Blackberrys verwenden - der Vorsprung dürfte wenn aber eher knapp sein.



Anzeige
Hardware-Angebote

Dominik_Fu 14. Aug 2015

Ich habs bis jetzt noch nie geschafft es auf einem meiner handys zu installieren selbst...

Anonymer Nutzer 12. Aug 2015

Nein, Du kannst gerne noch arroganter und herablassender auf mich persönlich losgehen...

Jasmin26 11. Aug 2015

es geht mir um die, die keine Erfahrung mit custom roms haben und lautstark erklären das...

katzenpisse 11. Aug 2015

Google macht das selbst genauso. Zum Beispiel bei kleineren OTA-Updates von 5.1 auf 5.1.1.

zu Gast 11. Aug 2015

Das geht grundsätzlich? CM muss doch erstmal irgendwie auf das Gerät gebracht werden...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /