UCS Star Wars 75313: Lego stellt Sammlermodell des AT-AT-Kampfläufers vor

Maximale Feuerkraft: Ab Ende November stampft der AT-AT aus fast 6.800 Legosteinen in die Sammlervitrinen. Er ist aber sehr teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Legos AT-AT muss wohl Platz auf dem Tisch sein.
Für Legos AT-AT muss wohl Platz auf dem Tisch sein. (Bild: Lego)

Seit Anfang 2021 diskutieren Lego- und Star-Wars-Fans über ein mögliches neues UCS-Set. Nun wird er tatsächlich kommen, der Lego UCS AT-AT 75313 - bekannt aus Star Wars Episode V - Das Imperium schlägt zurück. Der vierbeinige Kampfläufer des Imperiums ist wie gewöhnt relativ groß: 69 x 62 x 24 cm. Und wie gewohnt ist er auch relativ teuer: 800 Euro will Lego für das Set haben. Er ist also mit dem Millenium Falcon 75192 (800 Euro) und Sternzerstörer 75252 (700 Euro) eines der teuersten Star-Wars-Modelle des Herstellers.

Stellenmarkt
  1. IT-Admistratorin/IT-Admistra- tor File Services und Speichersysteme (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Wildau
  2. Junior SAP Inhouse Consultant (m/w/d) ECTR / Content Server
    HOMAG GmbH, Schopfloch
Detailsuche

Der AT-AT besteht aus 6.785 Teilen, etwas weniger als beim Millenium Falcon für genauso viel Geld. Dabei sind insgesamt neun Minifiguren im Set enthalten: Ein Kommandant, zwei imperiale Piloten, fünf Blizzard-Trooper und Luke Skywalker im Snow-Speeder-Outfit und mit blauem Lichtschwert.

Von außen zeigt sich der AT-AT im typischen imperialen Grau. Das Modell lässt sich an der Seite aber auch öffnen. Dann wird ein Einblick in das Innenleben gewährt, in dem zwei Speeder Bikes, eine Blasterkanone und viele Blizzard Trooper Platz finden. Im Cockpit des Walkers können sich zudem die zwei Piloten und der Kommandant (im Film unter General Veers bekannt) hinsetzen.

Für die Vitrine posieren

Die vier Beine des AT-AT können nach Belieben positioniert werden. Das ist etwa auch beim wesentlich günstigeren AT-AT 75288 für 150 Euro möglich. Währenddessen kann Luke Skywalker an einem Seil herabhängen. So kann etwa die aus dem Film bekannte Szene nachgestellt werden, in der Luke im Alleingang einen Kampfläufer zerstört.

  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
  • Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
Lego Star Wars UCS AT-AT (Bild: Lego)
AT-AT 75313
Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Lego verkauft den UCS AT-AT ab 18 Jahren. Die Altersvergabe richtet sich nur an die empfohlene Zielgruppe - hier Erwachsene. Typischerweise ist der Aufbau sehr einfach gehalten. Das Set wird ab dem 26. November 2021 erhältlich sein - im Lego-Onlineshop und bei lokalen Fachhändlern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 11. Nov 2021 / Themenstart

Bei solchen Dingen kann man auch schwer eine Lizenz erwerben wenn man nicht zeitgleich...

Dwalinn 11. Nov 2021 / Themenstart

Ich baue gerade die Bismarck von Cobi mit 2000 Teilen. Das sind im Endeffekt 9 einzelne...

Lapje 11. Nov 2021 / Themenstart

Das stimmt auch nicht ganz. Lego kann sehr wohl Steine schützen lassen - dann über die...

Sharra 11. Nov 2021 / Themenstart

Nein das war schon absicht. Ich finde Noppen auf meinen Sitz und Liegemöbeln jetzt nicht...

forenuser 10. Nov 2021 / Themenstart

Wie, der Lego Ferrari #42125 ist nicht das überlegene Modell? Da sind doch die ganzen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /