Abo
  • Services:
Anzeige
Der Quetzal ist das Wappentier von Ubuntu12.10.
Der Quetzal ist das Wappentier von Ubuntu12.10. (Bild: D. Hatcher/Public Domain)

Ubuntu: Zweite Alpha von Quantal Quetzal erschienen

Der Quetzal ist das Wappentier von Ubuntu12.10.
Der Quetzal ist das Wappentier von Ubuntu12.10. (Bild: D. Hatcher/Public Domain)

In die zweite Alpha der für Oktober 2012 geplanten Version 12.10 von Ubuntu haben die Entwickler bei Canonical eine Vorabversion des Linux-Kernels 3.5 integriert. Auf den Installationsmedien wird nur noch Python 3 ausgeliefert.

Die aktuelle Alpha 2 lässt erahnen, wie das finale Ubuntu 12.10 alias Quantal Quetzal aussehen wird: Inzwischen haben die Entwickler beispielsweise eine Vorabversion des Linux-Kernels 3.5 integriert. Außerdem soll Python nur noch in Version 3.x auf der Installations-CD mitgeliefert werden, Python 2.x wird aber weiterhin in den Repositories erhältlich sein.

Anzeige

Der in Quantal Quetzal Alpha 2 enthaltene Linux-Kernel trägt die interne Versionsnummer 3.5.0-2.2 und basiert laut Canonical-Entwicklern auf dem vierten Release Candidate des sich aktuell in der Entwicklungsphase befindlichen Kernels 3.5. Welcher Linux-Kernel schließlich in Ubuntu 12.10 integriert wird, ist von dessen Erscheinungstermin abhängig, sagte die Koordinatorin des Kernel-Entwicklungsteams Leann Ogasawara. Linux 3.5 wird in jedem Fall rechtzeitig erscheinen, damit das Kernel-Team bei Ubuntu Anpassungen und Tests durchführen kann.

Linux 3.6 wird nur dann in Ubuntu 12.10 integriert, wenn die Zeitspanne zwischen seinem Veröffentlichungstermin und dem von Quantal Quetzal am 18. Oktober 2012 lang genug für Anpassungen ist.

Python soll zum Standard werden

Die Entscheidung, auf Python 2.x auf der Installations-CD zu verzichten, geschieht nicht nur aus Platzmangel. Python 3.x wird in künftigen Ubuntu-Versionen eine immer größere Rolle spielen, heißt es in den Release Notes zur Alpha 2. Deshalb sollten Entwickler ihre Anwendungen möglichst bald anpassen, auch wenn Python 2.x in naher Zukunft weiterhin über die Softwarequellen nachinstalliert werden kann.

Diverse Dateisystemwerkzeuge wurden in der Alpha 2 mit Updates versehen. Die E2fsprogs sind in Version 1.42.4 erhältlich, die laut Release Notes zahlreiche Korrekturen enthält und besser mit Partitionen zurechtkommt, die größer als 16 TByte sind. Das Raid-Werkzeug Mdadm 3.2.5 unterstützt das Disk-Data-Format sowie die Matrix-Raids von Intel. Für das Dateisystem Btrfs wurden die Werkzeuge ebenfalls aktualisiert und unterstützen Basisfunktionen des Reparaturwerkzeugs Btrfschk.

Calligra statt Libreoffice in Kubuntu

Firefox und Thunderbird wurden ebenso aktualisiert wie das GTK-Framework, das in Version 3.5 vorliegt. Auch das Xorg-Paket erhielt einige Updates, darunter eine neue Version des Radeon-Treibers für Grafikkarten von AMD.

Kubuntu erhält die zweite Beta der KDE SC 4.9 und Lightdm als neue Anmeldeverwaltung. Statt Libreoffice enthält Kubuntu 12.10 Alpha die Calligra Suite. Allerdings ist die Entscheidung noch nicht endgültig. In Xubuntu wurde der Xfce-Desktop auf Version 4.10 aktualisiert und Gimp 2.8 eingepflegt.

Die zweite Alpha gilt als experimentell und ist vor allem für Ubuntu-Entwickler gedacht. Sie steht auf den Servern von Canonical zum Herunterladen bereit.


eye home zur Startseite
lin4you 29. Jun 2012

Derzeit kann man Wayland nur über die Paketquellen installieren. Dannach kann man das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  2. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  3. flexis AG, Chemnitz
  4. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  2. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26

  3. Re: Leider verpennt

    plutoniumsulfat | 00:24

  4. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 00:21

  5. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    tg-- | 00:21


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel