Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu-Version: Meizu Pro 5 kommt weltweit als Ubuntu Edition

Canonical bringt zusammen mit Meizu dessen Top-Smartphone Pro 5 als Ubuntu Edition weltweit auf den Markt. Mit seinem Exynos-Prozessor, einer 21-Megapixel-Kamera und einem Fingerabdrucksensor ist das Gerät das aktuell am besten ausgestattete mit Ubuntu für Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)

Meizus Android-Smartphone Pro 5 wird künftig weltweit mit Ubuntu erhältlich sein: Canonical hat zusammen mit dem chinesischen Hersteller angekündigt, das 5,7 Zoll große Gerät mit der mobilen Variante der Linux-Distribution auf den globalen Markt zu bringen.

  • Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)
  • Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Das Pro 5 ist das fünfte Gerät innerhalb der vergangenen zwölf Monate, das Canonical präsentiert, und mit Abstand das leistungsfähigste. Das Smartphone kommt mit Samsungs Exynos 7420, der auch in den Galaxy-S6-Modellen steckt und in etwa das Pendant zu Qualcomms Snapdragon 810 darstellt.

Starkes SoC von Samsung

Das SoC hat acht Kerne, vier A57-Kerne mit einer Taktrate von 2,1 GHz und vier schwächere A53-Kerne mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Der Chip arbeitet nach dem Big-Little-Prinzip: Die schwächeren Kerne erledigen leichtere Aufgaben, die leistungsstärkeren werden nach Bedarf hinzugeschaltet.

Das 5,7 Zoll große AMOLED-Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und soll durchschnittlich 350 cd/qm hell sein. Vor Kratzern wird es durch Gorilla Glass 3 geschützt. Auf der Rückseite des Smartphones ist eine 21-Megapixel-Kamera eingebaut, die Frontkamera hat 5 Megapixel. Im Home-Button ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Speicherausstattung ist unklar

Aus der Ankündigung Canonicals geht nicht hervor, mit welcher Speicherausstattung das Pro 5 Ubuntu Edition ausgeliefert wird: Das Smartphone gibt es mit 32 GByte Flash-Speicher und 3 GByte RAM und mit 64 GByte Flash-Speicher sowie 4 GByte RAM.

Auch einen Preis hat Canonical noch nicht bekanntgegeben, ebenso wenig ein Verfügbarkeitsdatum. Das Pro 5 Ubuntu Edition soll auf dem am 22. Februar 2016 startenden Mobile World Congress (MWC) der Öffentlichkeit präsentiert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

xcvb 18. Feb 2016

Aufgrund der Treiberproblematik verwendet Ubuntu Touch den Cyanogenmod Kernel. Du tust...

hansenhawk 18. Feb 2016

Richtig Herr PMedia, so scheffelt der Verlag vermutlich haufenweise Hartgeld für die...

make 18. Feb 2016

Ich glaube du verwechselst gerade Ubuntu Phone und Firefox OS. Firefox OS wurde...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /