Abo
  • Services:
Anzeige
Der Steam-Client wird für Linux entwickelt.
Der Steam-Client wird für Linux entwickelt. (Bild: Larry Ewing/Valve)

Ubuntu: Valve eröffnet Linux-Steam-Blog

Der Steam-Client wird für Linux entwickelt.
Der Steam-Client wird für Linux entwickelt. (Bild: Larry Ewing/Valve)

Mit Scherzen über gekochte - "steam'd"- Pinguine geht das offizielle Blog des Valve-Linux-Teams online. Die Entwickler stellen darin den aktuellen Status ihrer Arbeit vor und gewähren Einblicke in ihre langfristigen Pläne.

"Steam'd Penguins", dabei muss es um eines dieser "bizarren Youtube-Videos gehen, in denen sich Pinguine in einer Sauna mit schwedischen Bikini-Schönheiten tummeln": Mit derlei Scherzen eröffnet das Team, das bei Valve für Linux zuständig ist, das neue Blog. Dass Steam und das Actionspiel Left 4 Dead 2 zuerst für Ubuntu, später auch für andere Distributionen umgesetzt werden, ist schon länger bekannt - erst im April 2012 hat es Hinweise darauf gegeben, dass ein Betatest von Portal und Spiel möglicherweise vor dem Oktoberfest 2012 starten soll.

Anzeige
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix

Das Team schreibt, dass es derzeit an drei Projekten arbeite. Das seien die Umsetzung des Steam-Clients auf Ubuntu 12.04 mit voller Funktionalität und die Optimierung von Left 4 Dead 2 auf OpenGL mit hoher Bildwiederungsholrate - bereits jetzt funktioniert das Spiel nativ unter Ubuntu. Das Ziel sei, dass es genauso schnell laufe wie unter Windows. Außerdem arbeite das Team an der Portierung weiterer Titel von Valve. Nebenbei sei es in Kontakt mit weiteren Entwicklern und Publishern, damit die ihre Spiele ebenfalls für Linux veröffentlichen.

Bislang läuft Steam nur mit Wine

Bislang müssen Linux-Nutzer die Spiele mit Hilfe des Windows-API-Nachbaus Wine oder der kommerziellen Wine-Variante Crossover installieren. Wine unterstützt die Installation von Steam bereits seit geraumer Zeit, viele Spiele sind in der entsprechenden Datenbank als funktionstüchtig vermerkt.


eye home zur Startseite
SSD 19. Jul 2012

Wo steht denn, wie man die Website "verwenden" darf? In den Nutzungsbedingungen?

SSD 19. Jul 2012

Wieso? Vll. findets sie ja süß oder lustig :D

Uschi12 18. Jul 2012

Microsoft hat bestimmt nicht nachgeholfen... neeeeein, niemaaaals!

e-noodle 18. Jul 2012

Vielen Dank für diesen informativen und qualifizierten Beitrag.

Atarax 18. Jul 2012

Bevor man sich über Bereitstellungs- und Kompressionsformate unterhält, sollte wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    wuesthannes | 00:49

  2. Re: AI gibt es nicht.

    Iomegan | 00:48

  3. Vorurteile und "mein Tool ist besser/bekannter...

    gfa-g | 00:42

  4. ...sprachen die Laien-Experten

    quark2017 | 00:33

  5. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    Arkarit | 00:28


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel