Abo
  • Services:

Ubuntu: Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Erneut gibt es eine Lücke im Unity-Lockscreen von Ubuntu. Diese könnte Angreifern das Passwort verraten. Patches und neue Pakete stehen bereit. Der Unity-Lockscreen wurde für derartige Fehler bereits mehrfach kritisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Ziegenart als Namensgeber von Ubuntu 14.04: das Tahr
Eine Ziegenart als Namensgeber von Ubuntu 14.04: das Tahr (Bild: Arun Suresh/CC-BY-3.0)

Unter bestimmten Umständen landen Keyboard-Eingaben nicht wie zu erwarten im Sperrbildschirm des Ubuntu-Desktops Unity, sondern möglicherweise in einer im Hintergrund laufenden Anwendung, was Angreifern das Passwort verraten könnte. Die Sicherheitslücke ist bereits geschlossen und aktualisierte Pakete stehen bereit.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, München, Rheinbach
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Der beschriebene Fehler tritt wohl insbesondere dann auf, wenn der Lockscreen durch das Schließen des Laptops aktiviert worden ist. Offenbar ließ sich der Fehler nicht durch das Starten der Sperre über das Tastaturkürzel forcieren. Anwender bemerken den Fehler lediglich dadurch, dass beim Eintippen in das Feld, in dem der Cursor wie gewohnt blinkt, die Eingaben nicht durch Punkte angezeigt werden. Das Eingabefeld bleibt schlicht leer. Da der Sperrbildschirm nicht in der Lage ist, den Fokus der Tastatur zu erlangen, wird die Eingabe einfach an einen im Hintergrund laufenden Prozess geschickt.

Läuft etwa der Chrome-Browser und der Nutzer bestätigt seine Eingabe mit Enter, ohne den Fehler vorher zu bemerken, wird das Passwort als Google-Suchanfrage verschickt. Das Entwickler-Team von Ubuntu hält es aber auch für möglich, dass lokale Angreifer den Fehler zum Ausspionieren des Passworts eines Benutzers ausnutzen könnten. Deshalb haben sie den Fehler als kritisch eingestuft und die Lücke binnen weniger Tage geschlossen. Ein Update für das aktuelle Ubuntu 14.04 alias Trusty Tahr und die Entwicklungsversion Utopic Unicorn, die im Oktober final erscheinen soll, stehen bereit.

Bereits Ende April sind ähnlich schwerwiegende Fehler in der Bildschirmsperre von Unity bekannt geworden, die zumindest nach Ansicht einiger erfahrener Entwickler hätten vermieden werden können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Casandro 06. Aug 2014

Die bekommen schwierige Probleme, verstehen sie nicht, glauben aber trotzdem es besser zu...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /