Abo
  • Services:

Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
UBports hat eine Community-Weiterführung für das Ubuntu-Touch-System für Smartphones erstellt.
UBports hat eine Community-Weiterführung für das Ubuntu-Touch-System für Smartphones erstellt. (Bild: UBports)

Die Projekt UBports hat das fünfte Over-the-Air-Update (OTA) seiner Community-Weiterführung von Ubuntu Touch vorgestellt. Ubuntu Touch ist eine für Smartphones und Tablets gedachte konvergente Oberfläche von Canonicals Linux-Distribution Ubuntu, deren Weiterentwicklung Canonical jedoch eingestellt hat. Die Neuerungen betreffen vor allem Arbeiten an der Qt-Unterstützung.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

So unterstützt das nun verfügbare Update die Komponenten von Kirigami 2 aus dem KDE-Projekt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Qt Quick Controls, die es Entwicklern ermöglichen, Overlays zu zeichnen und die Themes und visuellen Teile von Apps zu beeinflussen. Der Support von Kirigami 2 soll den Austausch von Apps zwischen Ubuntu Touch und Plasma Mobile verbessern.

Das System unterstützt nun außerdem Qt Automatic Scaling, das auch mit Kirigami 2 genutzt werden kann. Die Unterstützung von Qt Automatic Scaling ermöglicht Entwicklern, Anwendungen mit den Qt Quick Controls 2 zu schreiben, die automatisch die passende Bildschirmauflösung der Geräte nutzen und, wie der Name sagt, eben automatisch vom Smartphone bis zum Tablet in der Größe skalieren.

Schneller Update-Zyklus geplant

Mit Morph ist bei UBports ein neuer Webbrowser an Bord, der auf der Qt Webengine basiert. Das bringt Updates über Qt sowie auch eine aktuellere Version der Chromium Engine. Zudem löst Morph eine Reihe von Problemen des bisherigen Browsers und skaliert dank Qt Automatic Scaling besser auf verschiedene Bildschirmgrößen.

Laut der Ankündigung handelt es sich um das erste von mehreren Updates für die stabile Ubuntu-Touch-Version 16.04. Nach der nun verfügbaren Roadmap stehen bis März 2019 noch viele weitere kleinere Updates für das System an. OTA-5 soll stabiler laufen als der Vorgänger OTA-4, der erstmals Ubuntu 16.04 als Basis nutzte. Zu den Geräten, auf denen Ubuntu Touch am besten läuft, gehören laut Webseite das Fairphone 2, das Nexus 5 und das Oneplus One.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /