Abo
  • Services:

Ubuntu-Smartphone: Ubuntu Edge scheitert trotz Crowdfunding-Rekord

Das Ziel war ambitioniert - zu ambitioniert, wie sich herausgestellt hat. Canonical ist mit seiner Crowdfunding-Kampagne für das Smartphone Ubuntu Edge gescheitert, sammelte aber mehr Geld als jedes andere Crowdfunding-Projekt in einem Monat bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu Edge ist gescheitert.
Ubuntu Edge ist gescheitert. (Bild: Canonical)

32 Millionen US-Dollar wollte Canonical für sein Smartphone Ubuntu Edge über Indiegogo sammeln. Es wurden bis zum Ende der Kampagne 12,8 Millionen US-Dollar. Fast 20.000 Menschen sagten mehrere Hundert US-Dollar zu. Das ist zwar weit entfernt vom angepeilten Ziel, aber dennoch ein Rekord in Sachen Crowdfunding. Und so zieht Canonical trotz des Scheiterns positive Erfahrungen aus dem Projekt.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Vor allem hat die Crowdfunding-Kampagne für Aufmerksamkeit gesorgt, von der die für das kommende Jahr geplanten Smartphones mit Ubuntu als Betriebssystem profitieren sollen. Schließlich zeigt die Kampagne, dass es ein großes Interesse an Ubuntu-Smartphones gibt. Und dieser Umstand habe sich bereits positiv auf einige Verhandlungen mit Geräteherstellern ausgewirkt, sagt Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth.

Vor rund zwei Wochen, als sich das Scheitern der Crowdfunding-Kampagne bereits abzeichnete, hatte Canonical versucht, mit einer letzten Preissenkung auf 695 US-Dollar die Nachfrage noch einmal anzukurbeln. Zwar kamen nochmals gut 4 Millionen US-Dollar hinzu, gereicht hat das aber nicht. Die Hälfte der 12,8 Millionen US-Dollar, die gesammelt wurden, kamen in den ersten vier Tagen zusammen, danach lief die Kampagne eher zäh weiter.

Shuttleworth schließt ausdrücklich nicht aus, dass es Canonical noch einmal mit einer Crowdfunding-Kampagne versuchen wird. Das gesammelte Geld soll innerhalb von fünf Werktagen zurückgezahlt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. bei Caseking kaufen

Anonymer Nutzer 24. Aug 2013

Natürlich hat er es gestartet. Damals ist er aber noch nicht so abgehoben und guck dir...

ap (Golem.de) 24. Aug 2013

Bevor es hier richtig beleidigend wird, wird der Thread geschlossen.

Anonymer Nutzer 24. Aug 2013

Na du weißt doch, unser Schweiß enthält doch giftige Salzsäure, welche die Oberfläche...

Lukas Heinrich 22. Aug 2013

Also ich besitze seit nunmehr einem Quartal ein Blackberry Q10 und würde es nicht wieder...

Paykz0r 22. Aug 2013

+1 Ein weiter Punkt ist das WP, iOS & Android allesammt von amerikanischen Unternehmen...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /