• IT-Karriere:
  • Services:

Ubuntu-Smartphone: Ubuntu Edge scheitert trotz Crowdfunding-Rekord

Das Ziel war ambitioniert - zu ambitioniert, wie sich herausgestellt hat. Canonical ist mit seiner Crowdfunding-Kampagne für das Smartphone Ubuntu Edge gescheitert, sammelte aber mehr Geld als jedes andere Crowdfunding-Projekt in einem Monat bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu Edge ist gescheitert.
Ubuntu Edge ist gescheitert. (Bild: Canonical)

32 Millionen US-Dollar wollte Canonical für sein Smartphone Ubuntu Edge über Indiegogo sammeln. Es wurden bis zum Ende der Kampagne 12,8 Millionen US-Dollar. Fast 20.000 Menschen sagten mehrere Hundert US-Dollar zu. Das ist zwar weit entfernt vom angepeilten Ziel, aber dennoch ein Rekord in Sachen Crowdfunding. Und so zieht Canonical trotz des Scheiterns positive Erfahrungen aus dem Projekt.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Vor allem hat die Crowdfunding-Kampagne für Aufmerksamkeit gesorgt, von der die für das kommende Jahr geplanten Smartphones mit Ubuntu als Betriebssystem profitieren sollen. Schließlich zeigt die Kampagne, dass es ein großes Interesse an Ubuntu-Smartphones gibt. Und dieser Umstand habe sich bereits positiv auf einige Verhandlungen mit Geräteherstellern ausgewirkt, sagt Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth.

Vor rund zwei Wochen, als sich das Scheitern der Crowdfunding-Kampagne bereits abzeichnete, hatte Canonical versucht, mit einer letzten Preissenkung auf 695 US-Dollar die Nachfrage noch einmal anzukurbeln. Zwar kamen nochmals gut 4 Millionen US-Dollar hinzu, gereicht hat das aber nicht. Die Hälfte der 12,8 Millionen US-Dollar, die gesammelt wurden, kamen in den ersten vier Tagen zusammen, danach lief die Kampagne eher zäh weiter.

Shuttleworth schließt ausdrücklich nicht aus, dass es Canonical noch einmal mit einer Crowdfunding-Kampagne versuchen wird. Das gesammelte Geld soll innerhalb von fünf Werktagen zurückgezahlt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 32 Zoll für 159,99€, 40 Zoll für 219,99€)
  2. 24,97€
  3. (aktuell u. a. Creative Sound BlasterX G1 Soundkarte für 29,90€, Intenso Top 512 GB SSD für 52...
  4. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...

Anonymer Nutzer 24. Aug 2013

Natürlich hat er es gestartet. Damals ist er aber noch nicht so abgehoben und guck dir...

ap (Golem.de) 24. Aug 2013

Bevor es hier richtig beleidigend wird, wird der Thread geschlossen.

Anonymer Nutzer 24. Aug 2013

Na du weißt doch, unser Schweiß enthält doch giftige Salzsäure, welche die Oberfläche...

Lukas Heinrich 22. Aug 2013

Also ich besitze seit nunmehr einem Quartal ein Blackberry Q10 und würde es nicht wieder...

Paykz0r 22. Aug 2013

+1 Ein weiter Punkt ist das WP, iOS & Android allesammt von amerikanischen Unternehmen...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /