Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu: KDE-Plasma-Desktop und -Apps laufen einfach als Snaps

Mit Hilfe von Ubuntu-Sponsor Canonical hat KDE-Entwickler Harald Sitter die Snap-Unterstützung für KDE-Software deutlich vereinfacht und verbessert. Sogar der Plasma-Desktop ist nun als Snap-Paket nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der KDE-Desktop Plasma läuft jetzt auch als Snap.
Der KDE-Desktop Plasma läuft jetzt auch als Snap. (Bild: KDE)

Die Verwendung des neuen und von Ubuntu-Sponsor Canonical vorangetriebenen Paketformats Snap für KDE-Anwendungen ist in der Vergangenheit für dessen Entwickler nicht besonders einfach gewesen. Gemeinsam mit Canonical hat der langjährige KDE-Entwickler Harald Sitter die Erstellung und Verwendung von KDE-Software als Snaps deutlich vereinfacht.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, München
  2. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

So gibt es nun ein Build-Snap, das die komplette Entwicklungsumgebung mit notwendigen Bibliotheken und Abhängigkeiten enthält, um KDE-Software zu erstellen. Entwickler bekommen damit etwa aktuelle Version von Qt und den KDE Frameworks, ohne sich um externe Paketquellen oder gar Container oder eine VM kümmern zu müssen. Um das zu erreichen, übernimmt Snapcraft die notwendige Arbeit zum Erstellen dieses Snaps.

Darauf aufbauend gibt es einen sogenannten Content-Snap, der die Bibliotheken der Laufzeitumgebung für KDE-Anwendungen erhält, um Aussehen und Funktionalität verschiedener KDE-Snaps einheitlich zu gestalten. Denn die Idee des Content-Snaps ist es, dass dieser von allen anderen KDE-Snaps als gemeinsame Grundlage genutzt wird. Einzelne Anwendungen können damit vergleichsweise klein gepackt werden und müssen nicht jede für sich die kompletten Abhängigkeiten enthalten wie etwa Qt.

Als besonders weitgehende Demo der Snap-Technik haben die Beteiligten es sogar geschafft, den KDE Plasma-Desktop als Snap-Paket bereitzustellen, was aber noch als sehr experimentell einzuschätzen ist. Das Desktop-Snap soll sich dann aber aus dem Anmeldebildschirm heraus starten lassen. Um die Arbeit für Entwickler künftig noch weiter zu vereinfachen, soll die IDE KDevelop künftig alle nötigen Werkzeuge erhalten, um die Snaps zu erstellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. 469€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. SteelSeries Arctis Pro Wireless Bundle inkl. Etui für 249€ + Versand statt 282...

Nocta 18. Dez 2018

Da gibts gewaltig viele Gründe zum Heulen.

bionade24 18. Dez 2018

KDE hat sich tatsächlich sehr gemausert, bei Plasma 4 war halt das neue qml ein riesen...

brotiger 18. Dez 2018

Ich denke auch, dass 2020 eine große Entscheidung fällig sein wird. Dann wäre schlie...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /