Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu-Forum: Hacker erbeuten Millionen Passwörter und Nutzernamen

Hacker haben sich Zugang zur Datenbank des Ubuntu-Forums verschafft und sämtliche Nutzernamen, Passwörter und E-Mail-Adressen gestohlen. Die Passwörter lagen nicht im Klartext vor, teilen die Forenbetreiber mit.

Artikel veröffentlicht am , /
Das Ubuntu-Logo
Das Ubuntu-Logo (Bild: Canonical)

Canonicals Ubuntu-Forum ist abgeschaltet worden: Der Grund ist ein Hackerangriff, wie das Unternehmen hinter Ubuntu mitteilt. Die Angreifer hätten sämtliche Passwörter, Nutzernamen und E-Mail-Adressen erbeutet. Die Passwörter hätten nicht im Klartext vorgelegen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Ohne nähere Angaben zur Verschlüsselung zu machen, rät Canonical Anwendern, die dasselbe Passwort für andere Dienste nutzen, es umgehend zu ändern: "You are strongly encouraged to change the password on the other service ASAP." Weitere Dienste, etwa Ubuntu One und Launchpad, seien von dem Hack nicht betroffen, betont Canonical.

Zunächst hatte der Betreiber Berichte über veränderte Webseiten im Forum erhalten und nahm daraufhin das gesamte Forum am Samstag um 22:15 Uhr MEZ vom Netz. Bislang ist das Forum nicht wieder erreichbar. In der Mitteilung heißt es, dort werden weitere Informationen veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind.

Laut einer Schätzung Mitte Juni waren 1,82 Millionen Nutzer in den Foren registriert gewesen.

Das Ubuntu-Forum nutzt die Community-Plattform vBulletin, bei der Inhalte auf MySQL gespeichert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 48,49€
  3. 1,12€
  4. (-77%) 11,50€

kitingChris 26. Jul 2013

md5 ist selbst mit salt nicht mehr zeitgemäß

peter_pan 22. Jul 2013

Selbst in den Linuxen ist der NSA Code drin.

gaym0r 22. Jul 2013

Das Golem.de-Forum auch nicht.


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /