Abo
  • Services:

Ubuntu: Canonical-CEO hört auf und Shuttleworth übernimmt wieder

Die Chefin des Ubuntu-Sponsors Canonical, Jane Silber, übergibt ihren Posten wieder an den Firmengründer Mark Shuttleworth. Der plant offenbar Entlassungen und beendete vor kurzem das Desktopprojekt Unity von Ubuntu.

Artikel veröffentlicht am ,
Canonical-Chefin Jane Silber hört auf.
Canonical-Chefin Jane Silber hört auf. (Bild: Canonical)

Seit März 2010 ist Jane Silber für die Geschäfte von Ubuntu-Sponsor Canonical verantwortlich. Den Chefposten hatte sie von Ubuntu- und Canonical-Gründer Mark Shuttleworth übernommen, der sich in den vergangenen Jahren dem Desktopprojekt Unity samt Smartphone-Ambitionen widmete. Wie Silber im Unternehmensblog mitteilt, gibt sie ihren Posten im Juli wieder an Shuttleworth.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Silber schreibt, dass dieser Schritt nun schon zwei Jahre später umgesetzt werde als ursprünglich geplant. Eigentlich seien nur fünf Jahre als CEO vereinbart gewesen. Der Wechsel an der Führung von Ubuntu, so die Ankündigung, sei demnach schon länger geplant gewesen und Silber werde nach einer etwa dreimonatigen Phase, um die Geschäfte zu übergeben, dem Unternehmen Canonical als Mitglied des Vorstands erhalten bleiben.

Ein gesitteter und schon lange geplanter Übergang - alles in Ordnung also, könnte man meinen. Offenbar ist dieser Führungswechsel aber der wohl wichtigste Teil einer großen Umstrukturierung bei Canonical, dessen bisher größte Änderung der Verzicht auf das eigene Desktopprojekt Unity ist, aus dem auch eine Oberfläche für Smartphones hervorgehen sollte. Canonical verdient aber seit langem mit anderen Teilbereichen Geld, was letztlich auch Mark Shuttleworth selbst begriffen hat.

Teile der Belegschaft müssen gehen

Laut dem britischen Magazin The Register könnten von der Umstrukturierung mehr als 80 Personen betroffen sein, die ihre Arbeit verlieren könnten. Das entspricht wohl mehr als zehn Prozent der gesamten Belegschaft. Darüber hinaus, so The Register, haben im Zuge dessen bereits 31 Angestellte das Unternehmen verlassen und 26 weitere seien formal gekündigt worden. Ein Canonical-Sprecher hat The Register die Entlassungen prinzipiell bestätigt.

Bereits vergangene Woche berichtete The Register über die möglichen Pläne von Shuttleworth für Canonical. Demnach seien die angekündigten Maßnahmen wohl vor allem wirtschaftlichen Interessen geschuldet, die eventuell in einem Börsengang des Unternehmens enden könnten oder zumindest externe Investoren für Canonical anziehen sollten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Seitan-Sushi-Fan 14. Apr 2017

Wenn Canonical eh fast nichts mehr selber entwickeln will, die ganzen Entwickler entlässt...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /