Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Ubuntu 17.10 alias Artful Aardvark steht als finale Version zum Download bereit. Eine 32-Bit-Version des Installationsabbilds für Desktop-Systeme wird nicht mehr angeboten. Wie üblich können die Abbilder auch in einer Live-Sitzung ohne Installation zum Testen des neuen Systems genutzt werden.

  • Ubuntu 17.10 nutzt Gnome 3.26. (Screenshot: Golem.de)
  • Wie bei Unity ist dauerhaft ein Dock sichtbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Ubuntu übernimmt viel aus der Gnome-Shell wie hier die App-Übersicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Prägendes Farbthema ist das Ubuntu-Orange. (Screenshot: Golem.de)
  • Prägendes Farbthema ist das Ubuntu-Orange. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Fensterleiste enthält Menüknöpfe und rechts die Knöpfe zum Minimieren, Maximieren und Schließen. (Screenshot: Golem.de)
  • Aktionsknöpfe sind Grün. (Screenshot: Golem.de)
  • Aus Gnome übernimmt Ubuntu auch die neuen Einstellungen...(Screenshot: Golem.de)
  • Das Standard-Layout der Gnome-Shell bleibt auch in Ubuntu erhalten. (Screenshot: Golem.de)
  • Gnome kann auch wie von Upstream vorgesehen ohne Erweiterungen und mit blauem Farbschema genutzt werden.(Screenshot: Golem.de)
  • Für Nostalgiker bleibt der Unity-Desktop vorerst noch erhalten. (Screenshot: Golem.de)
Ubuntu 17.10 nutzt Gnome 3.26. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Zusätzlich zu dem neuen Gnome-Desktop als Standard steht Ubuntu in einer Vielzahl weiterer Varianten mit anderen Desktops bereit. Dazu gehören Kubuntu mit KDE Plasma, Xubuntu mit XFCE, Lubuntu mit LXDE oder Ubuntu Mate mit dem Gnome-2-Fork. Ebenso stehen Server- und Cloud-Images von Ubuntu 17.10 bereit.

Fazit

Der Wechsel von Unity auf Gnome ist dem Team vor allem in Anbetracht der recht kurzen Vorbereitungs- und Entwicklungszeit gut gelungen und muss klar als Erfolg bezeichnet werden. Das liegt wohl vor allem an der extrem detailversessenen Arbeit einer Handvoll Entwickler und Designer, die die Gnome-Shell fast so wie das alte Unity aussehen lassen.

Besonders schön aus Community-Sicht ist zudem, dass das Ubuntu-Team mit Unterstützung von Canonical nun weitgehend auf technisch tiefgreifende Alleingänge verzichtet und sehr eng mit der Upstream-Community zusammenarbeitet. Die Zukunft des Wayland-Desktops und der langsame Tod von X11 sollte damit endgültig besiegelt sein.

Entscheidende Ausnahme für diese Zuwendung zur Community ist jedoch die weitere Verwendung von Snap, zusätzlich zu dem von Gnome-Entwicklern unterstützten Format Flatpak. Allerdings herrscht hier in der Linux-Community über Ubuntu und Gnome hinaus auch keine Einigkeit über die Zukunft der Paketformate. Im Vergleich dazu war das Ubuntu-Team bei dem konvergenten Unity 8 und dem eigenen Displayserver Mir ganz klar vom Rest der Community isoliert.

Als Wermutstropfen bleibt, dass einige eventuell liebgewonnene Funktionen von Unity in dem neuen Ubuntu mit Gnome nicht mehr vorhanden sind und möglicherweise auch nie wieder implementiert werden. Wer partout nicht auf Unity verzichten will, kann sich aber den alten Desktop in Ubuntu 17.10 immerhin noch installieren. Unity mit Ubuntu 16.04 wird noch bis Anfang 2021 gepflegt.

 Gnome bekommt bunte Knöpfe
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

lottikarotti 02. Nov 2017

Da sind die Erfahrungen einfach grundverschieden. Ich frage mich auch wieso bei manchen...

quadronom 28. Okt 2017

Dann verwend halt STRG+W...!!eins! :D Es gibt so viele Wege ein Programm zu schließen...

der_wahre_hannes 24. Okt 2017

Gnome 2 fand ich wesentlich besser als KDE. Über Gnome 3 möchte ich kein Wort verlieren...

DeathMD 24. Okt 2017

:D

matzems 23. Okt 2017

Pauschalisierung. Ich benutze seit einiger Zeit das Mainstream - Fedora. Ist super. Ok...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /