Abo
  • Services:
Anzeige
Namensgeber für die aktuelle Ubuntu-Version: ein Yak in Nepal
Namensgeber für die aktuelle Ubuntu-Version: ein Yak in Nepal (Bild: travelwayoflife, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Ubuntu 16.10 erschienen: Unity 8 läuft auf dem Desktop nur mit starken Abstrichen

Namensgeber für die aktuelle Ubuntu-Version: ein Yak in Nepal
Namensgeber für die aktuelle Ubuntu-Version: ein Yak in Nepal (Bild: travelwayoflife, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Erstmals offiziell enthält die aktuelle Ubuntu-Version 16.10 den neuen Desktop Unity 8. Dieser ist aber nur als Vorabversion verfügbar und noch ziemlich fehlerhaft. Sonst beschränkt sich Ubuntu-Distributor Canonical vor allem auf die üblichen Paketupdates.

Auch die aktuelle Ubuntu-Version 16.10 mit dem Codenamen Yakkety Yak nutzt weiterhin die von Canonical entwickelte Desktop-Umgebung Unity 7 als Standardoberfläche. Der vor mehr als dreieinhalb Jahren angekündigte Nachfolger Unity 8, der bereits auf den wenigen Smartphones und Tablets mit Ubuntu läuft, ist für den Desktop nach wie vor nur als Vorabversion verfügbar. Immerhin wird Unity 8 den Nutzern von Yakkety aber erstmals standardmäßig zur Nutzung angeboten, ohne dass Interessierte diesen eigenständig installieren müssen.

Anzeige

Unity 8 hat noch einige Macken

Dazu können die Nutzer im Anmeldebildschirm von Ubuntu 16.10 einfach in die neue Desktop-Umgebung Unity 8 wechseln. Anders als der Vorgänger nutzt Unity 8 den von Canonical entwickelten Display-Server Mir. Dieser ist eine Alternative zu dem in anderen Linux-Distributionen genutzten Wayland und soll in Ubuntu langfristig X11 ablösen, läuft aber derzeit nur mit dem freien Grafiktreiber. Je nach verwendetem System kann es gar sein, dass der Bildschirm bei der Nutzung von Unity 8 schwarz bleibt.

  • Das neue Unity 8 ...
  • ... und das alte Unity 7
Das neue Unity 8 ...

Nach einem gelungenen Start zeigt Unity 8 aber in einem Fenster die sogenannten Scopes an, worüber sich lediglich zwei rudimentäre Unity 8-Apps starten lassen. Über ein Pfeilsymbol am unteren Fensterrand fügt der Anwender weitere Scopes-Seiten hinzu, die etwa den schnellen Zugriff auf Amazon oder Wikipedia erlauben. Die auch aus Unity 7 bekannte Schnellstartleiste erscheint auf dem Desktop, indem der Cursor an den linken Bildschirmrand bewegt wird. Die Bedingung der Oberfläche verhält sich darüber hinaus wie auf den Mobilgeräten.

Warum Unity 8 weiterhin nur als Vorabversion verfügbar ist, zeigt sich schnell. So verweigern X11-Anwendungen wie Libreoffice unter Unity 8 derzeit meist noch den Dienst. Darüber hinaus listen die offiziellen Release-Notes von Yakkety einige obskur anmutende Fehler bei Unity 8. So friert die Desktop-Sitzung etwa unter Umständen völlig ein, wenn Nutzer die Drucken-Taste oder Media-Steuerungstasten wie Play/Pause verwenden. Zudem kann der Browser der Unity-8-Sitzung keinen Ton abspielen.

Übliche und zu erwartende Paketupdates 

eye home zur Startseite
FreiGeistler 16. Okt 2016

Schuster bleib bei deinen Leisten. All die Extras die den Desktop-Gebrauch verschönern...

Astorek 14. Okt 2016

Das ist doch das Chrome-Logo, nur in viereckig ;)

Schnarchnase 14. Okt 2016

heißt das Release eigentlich. Klingt eh viel besser :)

pythoneer 14. Okt 2016

Stand Art: die Kunst des Stehens https://de.wikipedia.org/wiki/Standart

Steffo 14. Okt 2016

Was für Kompromisse? Sailfish und Tizen laufen beide unter Wayland und das seit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTC D4

    Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

  2. Raspberry Pi Zero W

    Zero bekommt WLAN und Bluetooth

  3. Gebäudesteuerung

    Luxusklinik vergaß IT im Netz

  4. Internet.org

    Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila

  5. Toughbook CF-33

    Panasonics Detachable blendet mit 1.200 Candela/qm

  6. Handle

    Boston Dynamics baut rollenden Roboter

  7. Leap Motion und Qualcomm

    Drahtloses VR-Headset mit Hand-Tracking ausprobiert

  8. Sandisk iNand 7350

    WD rüstet Speicher für Smartphones auf

  9. Uncharted 4

    34.000 Animationsphasen für ein Action-Adventure

  10. Aneeda und Dial

    Die Nicht-Smartwatch der Telekom wird wohl nicht fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld
  2. Alternatives Betriebssystem Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen
  3. Digitale Assistenten Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. blöde Überschrift

    devman | 13:01

  2. Re: Sammelthema: Essen am Computer

    DebugErr | 13:01

  3. Re: Fehlt nur noch der Laser auf der Schulter

    TC | 13:00

  4. Re: Bei hoher Popularität...

    ChMu | 13:00

  5. Das Gehäuse

    co | 12:59


  1. 12:47

  2. 12:21

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:53

  6. 11:33

  7. 10:30

  8. 10:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel