Abo
  • Services:

Ubuntu 12.10: Quantal Quetzal verzichtet auf Unity 2D

In Ubuntu 12.10 wird es keine Qt-basierte 2D-Version des Unity-Desktops mehr geben. Stattdessen wird Llvmpipe 3D-Effekte auf der CPU berechnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Quetzal ist das Wappentier von Ubuntu12.10.
Der Quetzal ist das Wappentier von Ubuntu12.10. (Bild: D. Hatcher/Public Domain)

Canonical will in Ubuntu 12.10 auf Unity 2D verzichten. Auf Rechnern ohne hardwarebeschleunigte Grafik funktionierte Unity 2D bisher als Desktopersatz für die 3D-Variante. Mit Ubuntu 12.10 soll Llvmpipe stattdessen 3D-Berechnungen auf der CPU vornehmen. Unity 3D samt Compiz soll dann auf allen Rechnern laufen - auch ohne 3D-beschleunigte Hardware oder entsprechende proprietäre Treiber.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm

Überraschend ist dieser Schritt nicht, denn bereits Anfang Mai 2012 hatten sich die Canonical-Entwickler auf dem Ubuntu Developer Summit darauf geeinigt, auf das auf Qt-basierende Unity 2D zu verzichten. Llvmpipe wird bereits in Fedora 17 eingesetzt, damit dort die Gnome-Shell genutzt werden kann, die ebenfalls 3D-Effekte voraussetzt.

Llvmpipe seit Mesa 8.0

Llvmpipe kann seit der Veröffentlichung von Mesa 8.0 genutzt werden. Der Software-Rasterizer läuft auf 32- und 64-Bit-Systemen und benötigt idealerweise SSE2-Erweiterungen im Prozessor. Auf CPUs ohne diese Erweiterungen bringt der Treiber nicht genügend Leistung. Aber auch mit SSE könnten schwächere CPUs mit den Berechnungen nicht nachkommen. Er ist aber allemal schneller als der herkömmliche Software-Rasterizer Swrast, der in Mesa als Alternative zur Verfügung steht.

Außerdem beschränkt sich Llvmpipe weitgehend auf Funktionen von OpenGL 2.1. OpenGL 3.0 unterstützt Llvmpipe so gut wie gar nicht. Unter Ubuntu 12.10 soll Mesa 8.1 samt aktuellem Llvmpipe zum Einsatz kommen, das inzwischen die Versionsnummer 9.0 trägt und im September 2012 veröffentlicht werden soll.

Nicht für 3D-Spiele

Für 3D-Spiele ist Llvmpipe fast nicht geeignet. Wer mit Llvmpipe den Desktop mit halbwegs kräftiger CPU nutzt, wird keine Leistungseinbrüche bemerken, muss aber auf einige Effekte wie Übergänge oder Transparenz verzichten, die ohnehin auch in Unity 2D nicht zur Verfügung standen.

Ubuntu 12.10 alias Quantal Quetzal soll am 18. Oktober 2012 veröffentlicht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

insertcoinplease 22. Aug 2012

Das hat aber bestimmt auch mit den Treibern zu tun. Also bei mir funktioniert Unity 3D...

blubberlutsch 21. Aug 2012

Mein Linux ohne GUI läuft ganz prima :)

Seitan-Sushi-Fan 20. Aug 2012

Ach so, du willst also sagen, dass Canonicals Ankündigung im Mai, dass Unity2D...

Autor-Free 19. Aug 2012

Weil VirtualBox es "umständlich" über die GPU versucht. Mit dem neuen Unity2D(den dem...

BLi8819 18. Aug 2012

Na, wenn du unbedingt eine DVD haben willst: http://www.ubuntu.com/download/desktop...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /